Sponsoren

    Fa. Präzisa, Plüderhausen

    Dimitrios Gorlas, Heilpraktiker, Lorch

    P2-Trend-Fashion

    Startseite » Handball » Jugend » D-Jugend » Spielberichte

    Spielberichte

    09.03.2020 wJD 1 (’2007-09)

    HSC Schmiden/Oeffingen - WSG ALLOWA 1 19 : 19 ( 13 : 13 )

    Recht zuversichtlich reiste unsere weibliche D-Jugend zum aktuellen Tabellendritten nach Oeffingen. Geplant war, einigermaßen Wiedergutmachung für die doch recht deutliche 5:20 Hinspiel Niederlage zu betreiben.
    Von Beginn an glaubten die Spielerinnen an ihre Chance, dieses schwere Auswärtsspiel gewinnen zu können. Sie legten los wie die Feuerwehr und überrannten am Anfang die völlig überforderten Gegnerinnen regelrecht mit 4 Toren in Serie und ließen sich auch durch den ersten Gegentreffer zum 1:4 nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Der Gastgeber war in dieser Phase sichtlich beeindruckt von der offensichtlich nicht erwarteten kämpferischen Gegenwehr unserer Spielerinnen. Bereits nach 5 Minuten war der HSC Trainer zur ersten Auszeit gezwungen. Vorerst noch ohne Auswirkungen, denn auch in der Folgezeit kämpften unsere Mädchen weiterhin um jeden Ball und konnten ihren Vorsprung beim 1:10 Zwischenstand, trotz des ersten von 4 verworfenen Strafwürfen, sogar auf 9 Treffer ausbauen.
    Nach und nach wurde Schm/Oeff aber immer stärker. Unsere WSG spielte nun im Angriff nicht mehr so konzentriert wie zuvor und verwarf viele Bälle. Auch konditionell waren einige Spielerinnen am Limit. Dies nutzte der Gastgeber und erzielte seinerseits 3 Tore nacheinander zum 4:10. Nach und nach schrumpfte der anfangs komfortable Vorsprung immer mehr zusammen und mit einem 13:13 ging man in die Halbzeitpause.
    Auch in der zweiten Halbzeit kämpften die Mädchen bis zum Umfallen. Anderseits musste sich unsere WSG gegen die wirklich körperbetont spielende Heimmannschaft weiterhin behaupten und hielt unerschrocken recht gut dagegen, ohne im Gegensatz zum Gegner auch nur eine Zeitstrafe zu kassieren. Beim 14:13 ging der Gastgeber zum ersten und einzigen Mal in Führung. Dank zwei weiteren Treffern von unserer stark spielenden Kreisläuferin zum 14:15 Zwischenstand holte sich unsere WSG die Führung wieder zurück. In der spannenden Schlussphase konnte der Gastgeber unsere Führung jeweils im Gegenzug wieder wettmachen und am Ende trennte man sich mit einem leistungsgerechten 19:19 Unentschieden.
    Ein Unentschieden auf das die Mädchen stolz sein dürfen, denn heute war die Abwehr meisten stabil, dahinter eine gewohnt starke Torhüterin. Über die gesamte Spielzeit agierten alle mit großem Einsatz und Kampfgeist und auch spielerisch war die Gesamtleistung echt super.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am So.22.03.20, 14.30 Uhr in Lorch statt (gegen HSG Winterbach/Weiler).

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Mara Hasert (4), Charlotte Heckele (1), Amy Klaaßen (1), Mia Winter (3), Zoe Straub, Rahel Weller (5), Anabel Daubner (5), Gwen Rack, Fabienne Friz.


    17.02.2020 wJD 1 (’2007-09) WSG ALLOWA 1 - SG Weinstadt 2 30 : 11 ( 16 : 7 )

    Im nunmehr dritten Heimspiel nacheinander traf unsere weibliche D-Jugend auf die SG Weinstadt 2 (Hinspiel 31:13).
    Die von beiden Teams praktizierte „offene Manndeckung“ versprach ähnlich wie im Hinspiel, viele Ballgewinne indem versucht wird Querpässe des Gegners abzufangen um diese dann erfolgreich in Konter-Tore verwerten zu können. Andererseits birgt es aber auch die Gefahr, dass die Abwehrreihen im Eins gegen Eins, bzw. mit Doppelpässen relativ einfach überwunden werden können.
    Zum Spielverlauf: Über eine 2:0 Führung und dem anschließenden Gegentreffer zum 2:1 innerhalb der ersten zwei Spielminuten konnte unsere D 1 ihren Vorsprung, dank erfolgreichen Würfen von den Außenpositionen und vom Kreis zunächst auf 7:1 und später bis zum 16:7 Halbzeitstand weiter ausbauen.
    In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Selbst nach zahlreichen Umstellungen im Angriff und Abwehr, blieb unsere WSG ALLOWA 1 weiterhin spielbestimmend und siegte am Ende verdient mit 30:11 Toren. Mit 14:4 Punkten verbesserte sich unsere D 1 vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse.
    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am So. 8.3.20, 10.45 Uhr in Oeffingen statt (gegen HSC Schm/Oeff).

    Torwart: Sudenur Korkmaz (1x 7m geh.);
    Feldspieler: Mara Hasert, Charlotte Heckele (7/1), Mia Winter (5), Amely Mürdter (3), Rahel Weller (5),
    Anabel Daubner (3), Lea Barth (3), Mia Heller (2), Fabienne Friz (2/1).


    03.02.2020 wJD 1(’2007-09) WSG ALLOWA 1 - Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1 17 : 10 ( 9 : 3 )

    Im zweiten Heimspiel nacheinander traf unsere weibliche D-Jugend, als aktuell Drittplatzierter in der Bezirksklasse, diesesmal auf den Tabellenvierten Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1.
    Rückblick: Das Hinspiel verlief lange Zeit ziemlich ausgeglichen Letztendlich hatte sich das Blatt in Feuerbach, nach einem 10:11 Pausenstand und mit ständig wechselnden Führungen, erst in den letzten Minuten zu unseren Gunsten zum 15:18 Auswärtssieg gewendet.
    Deshalb war man heute gespannt, wie unsere Spielerinnen mit der aus dem Hinspiel bekannten „kompromisslos zupackenden und relativ defensiven Abwehr“ der Gäste zurechtkommen würden. Zumindest in den ersten 5 Minuten gab unsere Mannschaft die richtige Antwort und führte durch 2 Treffer vom Kreis und 2 Kontertoren mit 4:0. Nach dem Anschlusstreffer zum 4:1 wurde die Führung über 7:1 bis zur Pause weiter auf 9:3 ausgebaut.
    In der zweiten Halbzeit mussten sich unsere Angreiferinnen dann auf eine wesentlich aggressivere Gästeabwehr einstellen. Oftmals konnten unsere Spielerinnen nur durch Fouls gestoppt werden. Leider waren wir mit beiden Strafwürfen wieder nicht erfolgreich. Trotz der Fehlwürfe wurde der Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf 12:4 vergrößert. Aufgrund unserer nachlassenden Konzentration kam der Gegner vier Minuten vor dem Schlusspfiff nochmals bedenklich nahe auf 13:8 heran. Schlussendlich konnte sich unsere weibliche D 1 gegen den Tabellennachbarn Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1 überraschend deutlich mit 17:10 durchsetzen.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am So. 16.2.20, 10.45 Uhr in Lorch statt (gegen SG Weinstadt 2).

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Charlotte Heckele (2), Amy Klaassen, Mia Winter (4), Gwen Rack, Rahel Weller (5),
    Anabel Daubner (4), Lea Barth, Jana Wieler, Zoe Straub (2).


    20.01.2020 wJD 1 (’2007-09) WSG ALLOWA 1 - SG Heumaden-Sillenbuch 17 : 8 ( 8 : 4 )

    Gegen den Tabellenletzten SG Heumaden-Sillenbuch konnte unsere weibliche D-Jugend, nach dem deutlichen 18:3 Hinspielsieg, auch das Rückspiel in der Schäfersfeldhalle Lorch mit einem 17:8 Sieg erfolgreich abschließen.
    Dennoch war der ungewöhnlich fahrlässige Umgang mit den zahlreichen Torchancen speziell für die beiden Trainer wieder extrem nervenaufreibend.
    Zum Spielverlauf: Gestützt auf eine sehr offensive Abwehr war unsere WSG ALLOWA nicht nur in der Anfangsphase klar überlegen. Leider war die spielerische Überlegenheit unserer Mannschaft zunächst auf der Anzeigetafel nicht erkennbar. Allzu häufig wurde beim Torwurf die gegnerische Torhüterin nur „angeschossen“, bzw. meistens vergeblich versucht, sie mit halbhohen Bällen zu überwinden.
    Nach einer 2.0 Führung erzielte der Gast in der 3. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 durch seine mit insgesamt 7 Toren einzig torgefährliche und wurfgewaltige Spielerin. Da anderseits die Wurfausbeute bei unseren Spielerinnen, zumindest in der ersten Halbzeit, sehr zu wünschen übrigließ, musste man sich mit einem „mageren“ 8:4 Pausenstand begnügen.
    Auch nach dem Seitenwechsel war unsere D 1 spielbestimmend, konnte die Überlegenheit aber weiterhin nicht entsprechend in Tore ummünzen. Fast mühelos wurde Torchance um Torchance erspielt, aber nur zum Teil sprang für unsere Mädchen Zählbares heraus. In dieser Partie hätten es gut und gerne 30 Treffer und mehr für unsere WSG sein können. Über ein 12:5 und 14:6 stand beim Schlusspfiff, trotz eines erneut nicht genutzten Strafwurfes, der 17:8 Sieg fest.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am So. 2.2.20, 10.45 Uhr in Lorch statt (gegen Hbi Weil/Feuerb. 1).

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Mara Hasert (3), Charlotte Heckele, Kia Maier (2), Mia Winter (5), Amely Mürdter, Anabel Daubner (1), Mia Heller (2), Fabienne Friz (4).



    02.12.2019 wJD 1 (’2007-09) TV Stetten - WSG ALLOWA 1 5 : 7 ( 2 : 4 )

    In einer äußerst torarmen Partie kam unsere weibliche D-Jugend zu einem letztendlich verdienten Auswärtssieg gegen den Tabellennachbarn TV Stetten.
    Die vom Trainer eingeforderte Wiedergutmachung, nach der deutlichen Niederlage gegen den Tabellenführer Winterbach, setzte unsere erneut ersatzgeschwächte Mannschaft durch eine starke kämpferische Einstellung in die Tat um und kam trotz des kurzfristigen und krankheitsbedingten Ausfalls von zwei Leistungsträgerinnen zu einem unerwarteten Auswärtserfolg. Nach zehn torlosen Minuten und dem ersten von insgesamt 4 vergebenen Strafwürfen gingen wir mit dem Treffer zum 0:1 in Führung. Stetten konnte im Gegenzug den Ausgleich herstellen, musste aber bis zur Pause drei weitere Tore in Serie zum 1:4 hinnehmen. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff fiel noch der Anschlusstreffer zum 2:4.
    In der zweiten Spielhälfte mussten wir lediglich eine Minute warten bis zum 2:5. Weitere 180 Sekunden später fiel der Treffer zum 2:6. Nach und nach ließen bei unseren Spielerinnen die Kräfte nach und der Gastgeber konnte Tor um Tor bis zum 5:6 verkürzen. Wenige Minuten vor dem Schlusspfiff fiel der erlösende Treffer zur 5:7 Führung, die unsere D-Jugend bis zum Abpfiff mit letzter Kraft und 2 Auszeiten verteidigen konnte.
    Zu bemängeln gab es heute: der insbesondere recht fahrlässige Umgang mit den vielen Torchancen, darunter 4 vergebene Siebenmeter. Wenigstens die Eltern unsere Spielerinnen waren stolz und vollauf zufrieden mit der heutigen Leistung, die ohne die etatmäßige Torjägerin nicht unbedingt zu erwarten war.

    Das nächste Punktspiel (Rückspiel) gegen SG Heumaden-Sillenbuch findet am Sa. 18.01.20 in Lorch statt.

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Mara Hasert (1), Charlotte Heckele, Amely Mürdter, Mia Winter (3), Anabel Daubner, Lea Barth, Fabienne Friz (3).


    18.11.2019 wJD 1 (’2007-09) HSG Winterbach/Weiler - WSG ALLOWA 1 23 : 10 ( 10 : 5 )

    Nichts war heute von dem beim letzten Spiel angedeuteten Fortschritt unserer weiblichen D-Jugend zu sehen. Nachdem es vor ca. fünf Wochen gegen HSC Schmiden/Oeffingen schon eine deftige 5:20 Klatsche gab, folgte auch gegen den aktuellen Tabellenführer HSG Winterbach/Weiler eine ernüchternde 23:10 Niederlage.
    In Sachen Spielwitz, Passgenauigkeit, Laufen mit und ohne Ball und dem nötigen Durchsetzungsvermögen war uns der heutige Gegner eindeutig überlegen. Lediglich unsere Torhüterin stemmte sich mit zahlreichen Paraden den immer wieder frei vor dem Tor auftauchenden Angreiferinnen entgegen und verhinderte damit eine noch höhere Niederlage.
    Zum Spielverlauf: Keine zwei Minuten waren gespielt, da stand es schon 2:0. In der sechsten Minute folgte der Anschlusstreffer zum 2:1, den der Gastgeber im Gegenzug wieder auf 3:1 korrigierte. Nocheinmal konnte unsere WSG mit dem zweiten Treffer auf 3:2 verkürzen und alles schien auf eine relativ ausgeglichene Partie hinauszulaufen.
    Doch weit gefehlt. Nach und nach zeigten unsere Spielerinnen immer mehr Respekt vor den spielerisch starken Gastgebern und mussten bereits mit einem 5-Tore Rückstand in die Halbzeitpause gehen (10:5).
    Auch in der zweiten Spielhälfte kam die HSG Winterbach/Weiler fast mühelos zu weiteren Treffern. Speziell nach dem 12:6 blieben wir aufgrund ungenauer und vom Gegner abgefangenen Querpässen fast 10 Minuten ohne eigenen Torerfolg, kassierten aber andererseits weitere 6 Treffer zum vorentscheidenden 18:6. In der relativ ausgeglichenen Schlussphase waren unsere Spielerinnen zwar noch viermal erfolgreich, mussten aber neidlos die klare Überlegenheit der HSG Winterbach/Weiler anerkennen (Endstand 23:10).
    Fazit: Mit der Niederlage gegen eine spielstarke Mannschaft kann man leben, aber wie sie zustande gekommen ist, wie früh unsere Spielerinnen die Köpfe hängen ließen und das Kämpfen eingestellt hatten, ist schon bedenklich. Wie gesagt, einzig unsere Torhüterin zeigte Normalform und konnte mit zahleichen Paraden die Niederlage noch einigermaßen in Grenzen halten.

    Im nächsten Punktspiel beim Tabellennachbarn TV Stetten (So. 01.12.19) kann sich unsere D 1 für die doch recht schwache Vorstellung revanchieren und mit einer guten kämpferischen Einstellung Wiedergutmachung betreiben.

    Torwart: Sudenur Korkmaz (1x7m geh.);
    Feldspieler: Mara Hasert (1), Charlotte Heckele (2), Amely Mürdter (1), Mia Winter (1), Anabel Daubner, Rahel Weller (5), Lea Barth, Gwen Rack, Fabienne Friz.


    11.11.2019 wJD 1 (’2007-09) SG Weinstadt 2 - WSG ALLOWA 1 13 : 31 ( 6 : 13 )

    Obwohl nur sieben Feldspielerinnen zur Verfügung standen, dominierte unsere D 1 von Beginn an das Spielgeschehen in der Beutelsbacher Sporthalle und ließ im Verlauf der Partie, trotz des dünnen Spielerkaders, nie Zweifel aufkommen, wer heute als Sieger vom Platz gehen sollte. Lediglich beim 1:1 Gleichstand war der Gastgeber SG Weinstadt 2 auf Augenhöhe. Nach und nach baute unsere weibliche D-Jugend ihren Vorsprung weiter aus und beendete mit einem beruhigendem 6:13 Spielstand die erste Halbzeit.
    Gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnittes konnte unsere Mannschaft weitere 5 Treffer in Serie zum 6:18 Zwischenstand erzielen. Allesamt über Konter, bzw. schöne und überwiegend erfolgreich abgeschlossene Anspiele an den Kreis. Erfreulicher Nebeneffekt der von beiden Seiten offensiven Abwehrformationen war, dass alle sieben WSG-Feldspielerinnen am Torreigen beteiligt waren und damit zum überraschend deutlichen Auswärtssieg beigetragen hatten (Endstand 13:31).
    Auch wenn zahlreiche Torchancen von beiden Mannschaften, teils durch starke Torhüterleistungen vereitelt wurden, teils durch überhastete und ungenaue Anspiele zu den Nebenspielerinnen noch ungenutzt blieben, kann man die heute gezeigte Leistung unserer D 1 durchaus als Fortschritt sehen.
    Das nächste, sicherlich schwerere Punktspiel für die D 1 gegen den derzeitigen Tabellenführer findet am Sonntag, den 17.11.19, 13 Uhr in Winterbach statt.

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Charlotte Heckele (4), Amely Mürdter (5), Mia Winter (4), Amy Klaassen (1), Rahel Weller (12/1), Mia Heller (1), Fabienne Friz (4).


    14.10.2019 wJD 1(’2007-09) WSG ALLOWA 1 - HSC Schmiden/Oeffingen 5 : 21 ( 1 : 8 )

    Nicht wieder zu erkennen war unsere weibliche D-Jugend im ersten Heimspiel gegen den HSC Schmiden/Oeffingen.
    In allen Belangen war uns der heutige Gegner haushoch überlegen. Angefangen bei der Torhüterin, die mit unseren unplatziert und halbhoch geworfenen Bällen zunächst nicht zu überwinden war. Auch in punkto Laufbereitschaft, Umschalten von Abwehr auf Angriff waren sie und weit voraus.
    Zum Spielverlauf: Bereits nach 6 Spielminuten stand es 0:5 für die Gäste, die ihre Führung bis zur Pause auf 1:8 ausbauen konnten.
    Auch in der 2. Halbzeit kam der Gegner fast mühelos zu weiteren Treffern (Zwischenstand 1:13). Beim Schlusspfiff mussten sich unsere D-Jugendspielerinnen mit einer unerwartet deutlichen 5:20 Niederlage abfinden.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am Sa. 9.11.19, 15 Uhr in Beutelsbach statt (gegen SG Weinstadt 2).

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Charlotte Heckele, Mara Hasert, Mia Winter (1), Anabel Daubner (1), Rahel Weller (2), Zoe Straub, Lea Barth, Fabienne Friz (1).


    06.10.2019 wJD 1(’2007-09) Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1 - WSG ALLOWA 1 15 : 18 ( 10 : 11 )

    Auch vom zweiten Auswärtsspiel kehrte unsere D 1 mit einem Erfolgserlebnis zurück, obwohl uns die Heimmann-schaft, zumindest in der zweiten Halbzeit, durch ihre „kompromisslos zupackende und relativ defensive Abwehr“ das Durchkommen sehr erschwerte.
    Schon innerhalb der ersten Spielminute nutzte der Gastgeber unsere Unordnung in der Abwehr und kam zur 1:0 Führung. Nach und nach fanden sich unsere Mädchen besser zurecht und erzielten 3 Treffer in Serie zum 1:3, mussten aber kurze Zeit später den 4:4 Gleichstand hinnehmen. Beim 6:5 und 7:6 hatte Hbi kurzfristig wieder die Nase vorn und mit einem 10:11 Pausenstand wurden schließlich die Seiten gewechselt.
    Auch die zweite Halbzeit war zunächst recht ausgeglichen und geprägt von zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Wobei es die Gastgeber, aufgrund der weiterhin löchrigen WSG-Abwehr eindeutig einfacher hatten.
    Unsere Angreiferinnen konnten hingegen öfters nur durch Fouls gestoppt werden. Leider wurden von den fünf zugesprochenen Strafwürfen nur zwei erfolgreich im Tor untergebracht, ansonsten wäre die Partie vielleicht schon früher zu unseren Gunsten verlaufen und nicht bis zum Schlusspfiff so hektisch geblieben. In der 23. Spielminute ging Hbi mit dem Treffer zum 13:12 letztmalig in Führung. Über erfolgreiche Kreisanspiele holten sich unsere Spielerinnen zunächst die Führung zurück und bauten sie bis zur erlösenden Schluss-Sirene zum 15:18 Endstand aus.
    Das nächste Punktspiel für die D 1 findet am So. 13.10.19, 11 Uhr in Lorch statt (gegen HSC Schmiden/Oeffingen).

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Charlotte Heckele, Mara Hasert, Mia Winter (2), Anabel Daubner (4), Rahel Weller (8/2), Gwen Rack, Lea Barth, Fabienne Friz (4).


    23.09.2019 wJD 1 (’2007-09) SG Heumaden-Sillenbuch - WSG ALLOWA 1 3 : 18 ( 3 : 10 )

    Probleme beim 1. Punktspiel in S-Sillenbuch hatte unsere D 1 lediglich bei der Hinfahrt (Umleitung wegen Baustelle) und bei der Rückfahrt (Stau wegen VfB Heimspiel). Ansonsten stellte der heutige Gastgeber SG Heumaden-Sillenbuch für unsere WSG ALLOWA 1 keine allzu große Herausforderung dar.
    Über eine rasche 4 Tore-Führung, innerhalb der ersten 6 Spielminuten, baute unsere D 1 ihren Vorsprung bis zum 3:10 Halbzeitstand kontinuierlich aus.
    Trotz nachlassender Konzentration und vielen Positionsumstellung hatten unsere Spielerinnen auch nach dem Seitenwechsel den Gegner relativ sicher im Griff. Einziges Manko, dass unsere offensive WSG-Abwehr ihre zahlreichen Ballgewinne nicht konsequent und zielstrebig genug zu weiteren Treffern nutzen konnte. Letztendlich kam unsere WSG ALLOWA relativ ungefährdet zu ihrem ersten Sieg in der Saison 2019/20 (Endstand: 3:18).
    Das nächste Punktspiel für die D 1 findet am So. 6.10.19 in S-Feuerbach statt.

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Charlotte Heckele (2), Mara Hasert (1), Mia Winter (1), Anabel Daubner (3), Rahel Weller (11/1), Zoe Straub, Lea Barth, Fabienne Friz.


    01.07.2019 wJD (’2007/08) Bezirksspielfest in Winnenden

    Einen Tag nach unserer E-Jugend startete auch unsere weibliche D-Jugend beim Bezirksspielfest in Winnenden.
    Bei fast unerträglichen Temperaturen trafen wir im ersten Gruppenspiel auf die JSG Hohenacker-Neustadt. Im Gegensatz zur 6:14 Schlappe vor einer Woche beim Turnier in Hohenacker, fiel die Niederlage diesesmal mit 2:7 einigermaßen „erträglich“ aus.
    Ein deutlicher 5:1 Sieg gegen SG Weinstadt 2 folgte, ehe der Spaßparcours und die 3 Leichtathletikstationen auf dem Programm standen. Unsere 10 D-Jugendmädchen absolvierten den Spaßparcours in 4,59 Min. (Für den gleichen Parcours benötigten unsere 12 E-Jugendspielerinnen tags zuvor „nur“ 4,42 Min.). Gemessene Weiten beim Handballweitwurf: zwischen 14,20 und starken 30,10 m. Beim 50 m Lauf kamen unsere Mädchen auf Zeiten zwischen 10,22 und 8,68 Sekunden. Beim abschließenden Weitsprung folgten Weiten von 2,60 bis 4,05 m.
    Nach einer längeren Pause ging es mit dem dritten Gruppenspiel gegen den TV Stetten weiter. Dieser Gegner konnte, ähnlich wie beim Quali Turnier in Winterbach (8:3) und beim Turnier in Hohenacker (7:5), auch heute, nach einer 4:1 und 5:2 Führung, am Ende mit 6:4 bezwungen werden.
    Rein vom Handballergebnis hätte sich unsere WSG ALLOWA mit 2 Siegen und 1 Niederlage (4:2 Punkte und 13:12 Tore) als Gruppenzweiter fürs anschließende Viertelfinale gegen SV Remshalden qualifiziert. Zur Überraschung aller wurde dennoch der TV Stetten bei der Bekanntgabe der Viertelfinalpaarungen genannt. Wir können nur vermuten, dass dessen Leichtathletik-Ergebnisse deutlich besser waren und den „Platztausch“ in unsere Gruppe 7 verursacht hatten.

    Fazit: Deutlich Steigerungspotential steckt noch in allen Mannschaftsteilen unserer weiblichen D-Jugend. Dennoch muss bei teilweise mehr als 36 ° im Schatten die Leistung aller Spielerinnen anerkannt werden, wenngleich die im Verlauf der Spiele erzielten Tore (13) leider auf zu wenig Torschützen verteilt waren.

    Ergebnisse: WSG ALLOWA - JSG Hohenacker-Neustadt 2:7
    WSG ALLOWA - SG Weinstadt 2 5:1
    WSG ALLOWA - TV Stetten 6:4

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Amely Mürdter, Charlotte Heckele, Zoe Straub, Anabel Daubner (1), Fabienne Friz (1), Rahel Weller (10), Lea Barth, Jana Wieler, Gwen Rack (1).

    Das Medium wurde nicht gefunden.

    23.06.2019 wJD (’2007/08)

    Einen Tag nach dem E-Jugendturnier begann auch für unsere weibliche D-Jugend, allerdings bei herrlichem Sommerwetter das Rasen-Turnier in Hohenacker.
    Im ersten Spiel hieß unser Gegner TV Stetten. Obwohl unsere Mannschaft gewisse Probleme auf dem ungewohnten Rasenspielfeld hatte, konnte beim Schlusspfiff ein knapper 7:5 Erfolg verbucht werden. In der zweiten Partie zeigte uns der Gastgeber SV Hohenacker-Neustadt klar die Grenzen auf. Bei der 6:14 Niederlage waren wir ohne Chance und mussten uns relativ deutlich geschlagen geben.
    Gegen den SV Fellbach folgte anschließend eine in kämpferischer Hinsicht wesentlich bessere Leistung, die am Ende mit einem 13:9 Sieg belohnt wurde. Erstmalig konnte die Mannschaft durch Kreisanspiele auch spielerisch überzeugen. Im letzten Gruppenspiel gab es gegen den SF Schwaikheim einen 11:7 Sieg, wodurch der anvisierte zweite Platz doch noch erreicht wurde, verbunden mit den Silbermedaillen und Hanuta für jede Spielerin und einen Spielball für das WSG ALLOWA-Team.
    Bei der abschließenden Siegerehrung belegte unsere weibliche D-Jugend, hinter dem souveränen Turniersieger SV Hohenacker-Neustadt den 2. Platz (6:2 Punkte, 37:35 Tore).

    Ergebnisse: WSG ALLOWA - TV Stetten 7:5
    WSG ALLOWA - SV Hohenacker-Neustadt 6:14
    WSG ALLOWA - SV Fellbach 13:9
    WSG ALLOWA - SF Schwaikheim 11:7

    Torwart: Zoe Straub, Amy Klaassen;
    Feldspieler: Rahel Weller, Zoe Straub, Jana Wieler, Amy Klaassen, Mia Winter, Charlotte Heckele, Fabienne Friz, Anabel Daubner, Mara Hasert, Gwen Rack.

    Das Medium wurde nicht gefunden.

    20.05.2019 wJD 1 (’2007/08) (Quali-Turnier und Sichtung in Winterbach)

    Das alljährlich notwendige Quali- und Sichtungsturnier fand für unsere weibliche D-Jugend am 12.5.19 in Winterbach statt. Auch dieses Jahr lautete das vom Trainer anvisierte Ziel, sich mit wenigstens einem Sieg aus den 4 Partien für die Bezirksklasse zu qualifizieren.
    Im ersten Spiel gegen HC Winnenden 1 war eine großgewachsene Spielerin des Gegners für unsere anfänglichen Probleme in der Abwehr und die daraus folgenden Gegentore verantwortlich. Nach einer Abwehrumstellung klappte es besser und am Ende konnte die Partie doch noch mit einem 9:7 Sieg abgeschlossen werden.
    Auf einen unangenehmen Gegner traf unsere D 1 im zweiten Spiel. Die extrem körperbetont agierenden Spielerinnen aus Korb (späterer verlustpunktfreier Gruppensieger), versuchten unserer Mannschaft mit ihrer zupackenden Abwehr früh den Schneid abzukaufen. Ihre unnötig harten Abwehraktionen wurden aber immer wieder konsequent durch den Schiedsrichter mit Strafwürfen zugunsten unserer WSG geahndet. Leider nicht zu unserem Vorteil, da insgesamt fünf von unseren sechs Würfen von der Siebenmeterlinie nicht genutzt werden konnten. Beim Schlusspfiff stand eine relativ knappe 5:8 Niederlage zu Buche.
    Deutlich besser klappte es im dritten Spiel gegen den TV Stetten. Aufgrund der vorherigen Ergebnisse setzte sich unsere WSG ALLOWA völlig überraschend mit 8:3 durch, wobei unsere Mädchen im Angriff schon deutlich besser harmonierten.
    Zum Abschluss kam gegen den SV Fellbach ein weiteres Erfolgserlebnis dazu. Beim 11:4 Sieg wurden die Treffer durch schöne Ballstafetten und Kreisanspiele auf viele WSG Spielerinnen verteilt.
    Fazit: Unsere weibliche D-Jugend konnte heute, im Gegensatz zu allen anderen Gegnern, mit lediglich einer Auswechselspielerin antreten. Trotzdem präsentierte sich unsere Mannschaft in kämpferischer Hinsicht wieder vorbildlich. Gestützt auf eine sich von Spiel zu Spiel steigernde Torhüterin und eine stets auf Ballgewinn ausgerichtete offensive Abwehr belohnte sich unsere WSG mit zahlreichen Konter-Toren und wurde überraschend, aber dennoch verdient Gruppenzweiter (6:2 Punkte / 33:22 Tore).
    Unsere weibliche D-Jugend hat mit diesem positiven Ergebnis das gesteckte Ziel übertroffen und wird vermutlich in der kommenden Hallenrunde 2019/20 sogar in der Bezirksliga an den Start gehen (12-14 Einzelspiele a 2x20 Min.).
    Ob mit dem dünnen Kader die Kondition dann auch für 2x20 Minuten ausreichen wird? Die möglichen Gegner stehen noch nicht endgültig fest.

    Ergebnisse: WSG ALLOWA 1 - HC Winnenden 1 9:7
    WSG ALLOWA 1 - SC Korb 5:8
    WSG ALLOWA 1 - TV Stetten 8:3
    WSG ALLOWA 1 - SV Fellbach 11:7

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Rahel Weller (13), Mia Winter (10), Zoe Straub, Charlotte Heckele (2), Fabienne Friz (3), Anabel Daubner (4/1), Amely Mürdter (1).


    12.05.2019 wJD (’2007-09) Quali- und Sichtungsturnier in Winterbach

    Deutlich besser als erwartet haben sowohl unsere weibliche D 1 (vormittags: 3 Siege, 1 Niederlage), als auch unsere wJD 2 (spätnachmittags: 2 Siege, 1 Niederlage) ihre jeweiligen Qualifikationsspiele in Winterbach überstanden.
    Ein ausführlicher Bericht mit Ergebnissen und mögliche Liga-Einteilung für die kommende Hallenrunde folgt im nächsten Mitteilungsblatt.

    Das Medium wurde nicht gefunden.