Sponsoren

    Fa. Präzisa, Plüderhausen

    Dimitrios Gorlas, Heilpraktiker, Lorch

    P2-Trend-Fashion

    Startseite » Handball » Jugend » D-Jugend » Spielberichte

    Spielberichte

    01.07.2019 wJD (’2007/08) Bezirksspielfest in Winnenden

    Einen Tag nach unserer E-Jugend startete auch unsere weibliche D-Jugend beim Bezirksspielfest in Winnenden.
    Bei fast unerträglichen Temperaturen trafen wir im ersten Gruppenspiel auf die JSG Hohenacker-Neustadt. Im Gegensatz zur 6:14 Schlappe vor einer Woche beim Turnier in Hohenacker, fiel die Niederlage diesesmal mit 2:7 einigermaßen „erträglich“ aus.
    Ein deutlicher 5:1 Sieg gegen SG Weinstadt 2 folgte, ehe der Spaßparcours und die 3 Leichtathletikstationen auf dem Programm standen. Unsere 10 D-Jugendmädchen absolvierten den Spaßparcours in 4,59 Min. (Für den gleichen Parcours benötigten unsere 12 E-Jugendspielerinnen tags zuvor „nur“ 4,42 Min.). Gemessene Weiten beim Handballweitwurf: zwischen 14,20 und starken 30,10 m. Beim 50 m Lauf kamen unsere Mädchen auf Zeiten zwischen 10,22 und 8,68 Sekunden. Beim abschließenden Weitsprung folgten Weiten von 2,60 bis 4,05 m.
    Nach einer längeren Pause ging es mit dem dritten Gruppenspiel gegen den TV Stetten weiter. Dieser Gegner konnte, ähnlich wie beim Quali Turnier in Winterbach (8:3) und beim Turnier in Hohenacker (7:5), auch heute, nach einer 4:1 und 5:2 Führung, am Ende mit 6:4 bezwungen werden.
    Rein vom Handballergebnis hätte sich unsere WSG ALLOWA mit 2 Siegen und 1 Niederlage (4:2 Punkte und 13:12 Tore) als Gruppenzweiter fürs anschließende Viertelfinale gegen SV Remshalden qualifiziert. Zur Überraschung aller wurde dennoch der TV Stetten bei der Bekanntgabe der Viertelfinalpaarungen genannt. Wir können nur vermuten, dass dessen Leichtathletik-Ergebnisse deutlich besser waren und den „Platztausch“ in unsere Gruppe 7 verursacht hatten.

    Fazit: Deutlich Steigerungspotential steckt noch in allen Mannschaftsteilen unserer weiblichen D-Jugend. Dennoch muss bei teilweise mehr als 36 ° im Schatten die Leistung aller Spielerinnen anerkannt werden, wenngleich die im Verlauf der Spiele erzielten Tore (13) leider auf zu wenig Torschützen verteilt waren.

    Ergebnisse: WSG ALLOWA - JSG Hohenacker-Neustadt 2:7
    WSG ALLOWA - SG Weinstadt 2 5:1
    WSG ALLOWA - TV Stetten 6:4

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Amely Mürdter, Charlotte Heckele, Zoe Straub, Anabel Daubner (1), Fabienne Friz (1), Rahel Weller (10), Lea Barth, Jana Wieler, Gwen Rack (1).

    Das Medium wurde nicht gefunden.

    23.06.2019 wJD (’2007/08)

    Einen Tag nach dem E-Jugendturnier begann auch für unsere weibliche D-Jugend, allerdings bei herrlichem Sommerwetter das Rasen-Turnier in Hohenacker.
    Im ersten Spiel hieß unser Gegner TV Stetten. Obwohl unsere Mannschaft gewisse Probleme auf dem ungewohnten Rasenspielfeld hatte, konnte beim Schlusspfiff ein knapper 7:5 Erfolg verbucht werden. In der zweiten Partie zeigte uns der Gastgeber SV Hohenacker-Neustadt klar die Grenzen auf. Bei der 6:14 Niederlage waren wir ohne Chance und mussten uns relativ deutlich geschlagen geben.
    Gegen den SV Fellbach folgte anschließend eine in kämpferischer Hinsicht wesentlich bessere Leistung, die am Ende mit einem 13:9 Sieg belohnt wurde. Erstmalig konnte die Mannschaft durch Kreisanspiele auch spielerisch überzeugen. Im letzten Gruppenspiel gab es gegen den SF Schwaikheim einen 11:7 Sieg, wodurch der anvisierte zweite Platz doch noch erreicht wurde, verbunden mit den Silbermedaillen und Hanuta für jede Spielerin und einen Spielball für das WSG ALLOWA-Team.
    Bei der abschließenden Siegerehrung belegte unsere weibliche D-Jugend, hinter dem souveränen Turniersieger SV Hohenacker-Neustadt den 2. Platz (6:2 Punkte, 37:35 Tore).

    Ergebnisse: WSG ALLOWA - TV Stetten 7:5
    WSG ALLOWA - SV Hohenacker-Neustadt 6:14
    WSG ALLOWA - SV Fellbach 13:9
    WSG ALLOWA - SF Schwaikheim 11:7

    Torwart: Zoe Straub, Amy Klaassen;
    Feldspieler: Rahel Weller, Zoe Straub, Jana Wieler, Amy Klaassen, Mia Winter, Charlotte Heckele, Fabienne Friz, Anabel Daubner, Mara Hasert, Gwen Rack.

    Das Medium wurde nicht gefunden.

    20.05.2019 wJD 1 (’2007/08) (Quali-Turnier und Sichtung in Winterbach)

    Das alljährlich notwendige Quali- und Sichtungsturnier fand für unsere weibliche D-Jugend am 12.5.19 in Winterbach statt. Auch dieses Jahr lautete das vom Trainer anvisierte Ziel, sich mit wenigstens einem Sieg aus den 4 Partien für die Bezirksklasse zu qualifizieren.
    Im ersten Spiel gegen HC Winnenden 1 war eine großgewachsene Spielerin des Gegners für unsere anfänglichen Probleme in der Abwehr und die daraus folgenden Gegentore verantwortlich. Nach einer Abwehrumstellung klappte es besser und am Ende konnte die Partie doch noch mit einem 9:7 Sieg abgeschlossen werden.
    Auf einen unangenehmen Gegner traf unsere D 1 im zweiten Spiel. Die extrem körperbetont agierenden Spielerinnen aus Korb (späterer verlustpunktfreier Gruppensieger), versuchten unserer Mannschaft mit ihrer zupackenden Abwehr früh den Schneid abzukaufen. Ihre unnötig harten Abwehraktionen wurden aber immer wieder konsequent durch den Schiedsrichter mit Strafwürfen zugunsten unserer WSG geahndet. Leider nicht zu unserem Vorteil, da insgesamt fünf von unseren sechs Würfen von der Siebenmeterlinie nicht genutzt werden konnten. Beim Schlusspfiff stand eine relativ knappe 5:8 Niederlage zu Buche.
    Deutlich besser klappte es im dritten Spiel gegen den TV Stetten. Aufgrund der vorherigen Ergebnisse setzte sich unsere WSG ALLOWA völlig überraschend mit 8:3 durch, wobei unsere Mädchen im Angriff schon deutlich besser harmonierten.
    Zum Abschluss kam gegen den SV Fellbach ein weiteres Erfolgserlebnis dazu. Beim 11:4 Sieg wurden die Treffer durch schöne Ballstafetten und Kreisanspiele auf viele WSG Spielerinnen verteilt.
    Fazit: Unsere weibliche D-Jugend konnte heute, im Gegensatz zu allen anderen Gegnern, mit lediglich einer Auswechselspielerin antreten. Trotzdem präsentierte sich unsere Mannschaft in kämpferischer Hinsicht wieder vorbildlich. Gestützt auf eine sich von Spiel zu Spiel steigernde Torhüterin und eine stets auf Ballgewinn ausgerichtete offensive Abwehr belohnte sich unsere WSG mit zahlreichen Konter-Toren und wurde überraschend, aber dennoch verdient Gruppenzweiter (6:2 Punkte / 33:22 Tore).
    Unsere weibliche D-Jugend hat mit diesem positiven Ergebnis das gesteckte Ziel übertroffen und wird vermutlich in der kommenden Hallenrunde 2019/20 sogar in der Bezirksliga an den Start gehen (12-14 Einzelspiele a 2x20 Min.).
    Ob mit dem dünnen Kader die Kondition dann auch für 2x20 Minuten ausreichen wird? Die möglichen Gegner stehen noch nicht endgültig fest.

    Ergebnisse: WSG ALLOWA 1 - HC Winnenden 1 9:7
    WSG ALLOWA 1 - SC Korb 5:8
    WSG ALLOWA 1 - TV Stetten 8:3
    WSG ALLOWA 1 - SV Fellbach 11:7

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Rahel Weller (13), Mia Winter (10), Zoe Straub, Charlotte Heckele (2), Fabienne Friz (3), Anabel Daubner (4/1), Amely Mürdter (1).


    12.05.2019 wJD (’2007-09) Quali- und Sichtungsturnier in Winterbach

    Deutlich besser als erwartet haben sowohl unsere weibliche D 1 (vormittags: 3 Siege, 1 Niederlage), als auch unsere wJD 2 (spätnachmittags: 2 Siege, 1 Niederlage) ihre jeweiligen Qualifikationsspiele in Winterbach überstanden.
    Ein ausführlicher Bericht mit Ergebnissen und mögliche Liga-Einteilung für die kommende Hallenrunde folgt im nächsten Mitteilungsblatt.

    Das Medium wurde nicht gefunden.