Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2015/2016 » 9. Spieltag

    9. Spieltag

    1. Mannschaft

    TV Straßdorf - TSV Waldhausen 3:1 (0:1)

    Erste Niederlage im ersten Heimspiel

    Nichts zu feiern gab es für den TSV Waldhausen bei der Heimpremiere der aktuellen Saison. Der Gegner aus Spraitbach machte der Defensive von Anfang an das Leben schwer. Keeper Marco Wahl konnte nach wenigen Minuten einen satten Freistoß auf Kosten eines Eckballs parieren. Dieser führte jedoch anschließend zum ersten Gegentreffer der Spielzeit. Viele Fehlpässe unterbanden eine schnelle TSV-Antwort, Torchancen blieben aus. Zudem sah Linksverteidiger Denny Hellwig nach zweifachem Foulspiel die gelb-rote Karte, was die Unordnung auf Seiten Waldhausens verschärfte. Das erkannte auch ein Spraitbacher Stürmer, der kurz vor dem Halbzeitpfiff durch die Abwehr brach und seinem Kollegen mit einem Querpass den Weg zum 0:2 ebnete. Kurz: Eine Halbzeit zum Vergessen.

    Trainer Ralf Haluk konnte das Wirrwarr im Waldhäuser Aufbauspiel korrigieren: Nach dem Seitenwechsel wirkte Waldhausen gefestigter. Der Offensivabteilung fiel jedoch wenig ein, um Spraitbach in Gefahr zu bringen. So entwickelte sich ein hartes Mittelfeldgeplänkel, bei dem der Schiedsrichter mehrfach die zitronenfarbene Karte präsentierte. Zu spät erarbeitete sich der TSV zwingende Einschussmöglichkeiten. Immerhin erzielte ein Waldhäuser das schönste Tor des Tages: Eine fulminante Vollspannvolleyabnahme von Manuel Entenmann krachte in der letzten Minute unters Lattenkreuz. Kurz darauf folgte der Abpfiff.

    Aufstellung:
    Marco Wahl – Denny Hellwig, Sven Marko, Daniel D’Amico, Selcuk Yavuz – Evans Stegmaier, Yasin Yavuz, Enes Kalkan, Tim Stützlein, Manuel Entenmann – Patrick Woll

    Ergänzungsspieler:
    Pascal Schmid, Chris Hermann, Özkan Aydin, Marco Messina

    Torschütze:
    1:2 - Manuel Entenmann

    Reserve

    TV Straßdorf – TSV Waldhauen 1:1 (1:1)

    Erkämpfter Punkt im Spitzenspiel

    Das erste Auswärtsspiel der Saison war auch zugleich das erste indem die Reserve den Platz nicht als Sieger verlassen konnte.
    Die Gastgeber gingen mit sehr viel Tempo und Druck in die Partie, der TSV dagegen verschlief mal wieder die Anfangsphase und musste bereits nach zwei Minuten einem Rückstand hinterherrennen. Strassdorf hielt in der Folge an seiner Spielweise fest und war dort dem zweiten Tor näher, als Waldhausen dem Ausgleich. Den ersten Fehler im Spielaufbau der Hausherren wusste der TSV aber dann gleich zu nutzen. Nach Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte, landete der Ball schnell bei Pascal Schmid im Zentrum und der blieb vor dem Tor eiskalt und verwandelte zum etwas glücklichen 1:1 in dieser Phase.
    In der Folgezeit entwickelte sich ein schnelles, ansehnliches Spiel für die Zuschauer. Strassdorf blieb weiterhin offensiv und gefährlich bei Standardsituationen, der TSV versuchte teilweise zu oft es spielerisch zu lösen, doch wenn es gelang sprangen sofort auch Chancen heraus. Einen Treffer konnte allerdings keine der beiden Mannschaft mehr bis zum Halbzeitpfiff erzielen.

    Im zweiten Durchgang zunächst dasselbe Bild, Waldhausen zunächst in die Defensive gedrängt und auf Konter aus. Strassdorf blieb optisch überlegen, der Abwehrverbund des TSV hatte sich nun aber besser auf die stürmenden Gastgeber eingestellt und ließ kaum noch nennenswerte Möglichkeiten zu. Doch auch die eigene Offensive wusste an diesem Tag nicht zu überzeugen und so blieb vieles Stückwerk. In einer sehr hektischen Schlussphase hatten beide Teams noch die Chance auf den Siegtreffer, aber am Ende steht ein gerechtes Unentschieden mit dem wir sicher besser leben können als der TVS.
    Das nächste Spiel der Reserve findet erst am 08. November statt.

    Aufstellung:
    Marco Graf – Pascal Belgram, Andreas Dörr, Timo Härer, Jens Hurlebaus – Oliver Hartmann, Marco Messina, Cornelius Oettle, Benjamin Kahl, Markus Rüdiger – Pascal Schmid

    Auswechselspieler:
    Jan Schuster, Lukas Schneider, Julian Riek, Winfried Bittner, David D‘Amico