Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2013/2014 » 20. Spieltag

    20. Spieltag

    1. Mannschaft

    SV Hussenhofen – TSV Waldhausen 2:4 (0:2)

    Verdienter Auswärtssieg in Hussenhofen!

    Nach dem „Dreier“ im Nachholspiel am Ostermontag beim TSB Gmünd, wollte man den zweiten Auswärtssieg in Folge einfahren, was über weite Strecken eindrucksvoll gelang.
    In der ersten Viertelstunde war der TSV sehr stark und setzte alles um was man sich vor dem Spiel auch vorgenommen hat. Die Abwehr stand sehr sicher und nach vorne spielte man sehr variabel. So konnte man folgerichtige nach vierzehn Minuten das erste mal jubeln, als Michael Schupp nach Vorarbeit von Janos Kerekes das 1:0 für Waldhausen erzielen konnte. Kein drei Zeigerumdrehungen später war es Chris Hermann der den Doppelschlag perfekt machte. 2:0 nach siebzehn Minuten, ein klares Zeichen an die Gastgeber!
    Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie dann aber immer ausgeglichener, Waldhausen presste nicht mehr so früh und Hussenhofen stellte sich in der Abwehr auch besser auf das Waldhäuser Spiel ein. Allerdings konnten beide Seiten bis zum Halbzeitpfiff keine großen Chancen mehr heraus spielen und man ging mit der komfortablen Führung in die Kabine.

    Zu Beginn des zweiten Durchgangs begann der TSV erneut so forsch und konsequent wie zu Beginn des Spiels. Und prompt wurde man wieder belohnt. Erneut war Chris Hermann zur Stelle der einen Freistoß aus zentraler Position im Tor unterbrachte.
    Im Anschluss daran verlor man etwas den Faden und überließ Hussenhofen den Großteil des Mittelfeldes. Die wussten den Platz zu nutzen und konnten durch einen Doppelschlag bis zur 60. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen. Doch bevor er richtig spannend wurde, konzentrierte man sich wieder auf seine Stärken. Bereits in der 66. Minute konnte dann auch Michael Schupp seinen zweiten Treffer des Tages erzielen und der TSV hatte wieder den alten Zwei-Tore Vorsprung.
    Das Tor nahm Hussenhofen die wohl letzte Hoffnung und Waldhausen spielte den Rest souverän zu Ende, obwohl das Spiel immer rauer wurde.

    Aufstellung:
    Salvatore Messina – Chris Hermann, Manuel Pail, Sven Marko, Timo Schweizer – René Werni, Benjamin Kahl, Evans Stegmaier, Salvatore Bevilacqua, Janos Kerekes – Micheal Schupp

    Auswechslungen:
    63. Minute – Daniel D´Amico für Manuel Pail
    77. Minute – Manuel Entenmann für Michael Schupp
    90. Minute – Patrick Woll für Janos Kerekes

    Torschützen:
    0:1 - Michael Schupp
    0:2 - Chris Hermann
    0:3 - Chris Hermann
    2:4 - Michael Schupp

    Reserve

    SV Hussenhofen – TSV Waldhausen 0:8 (0:3)

    Ente gut – Alles gut!

    Eine herausragende Leistung zeigte die Reserve in Hussenhofen und die Gastgeber hatten Glück am Ende nicht zweistellig unterzugehen.
    Von Anfang an war man die spielbestimmende Mannschaft und ließ Ball und Gegner laufen. Überragender Mann in der ersten Halbzeit war Manuel Entenmann dem einen lupenreiner Hattrick gelang und so das Team bereits früh auf die Siegerstraße brachte. Allerdings hätte man zur Pause auch bereits höher führen können.

    Im zweiten Durchgang machte man genau da weiter wo man im ersten aufgehört hatte, man hatte zu jedem Zeitpunkt das Spiel im Griff und zeigte sich auch nach der hohen Führung immer noch hungrig und ging jeweils auf das nächste Tor. So fielen zwangsläufig die Tore in schönen, regelmäßigen Abständen.
    0:4 (55.) Daniel D´Amico, 0:5 (57.) Manuel Entenmann, 0:6 (65.) Pascal Schmid, 0:7 (68.) Eigentor, 0:8 (83) Lucca Brüggemann
    Ein richtige geiles Spiel, wo man als Zuschauer voll auf seine Kosten kam.

    Aufstellung:
    Patrick Wagner – Jannis Brüggemann, Marco Messina, Sebastian Glaus, Pascal Schmid – Oliver Hartmann, Daniel D´Amico, Manuel Entenmann, Stefan Rauch, Cornelius Oettle – Patrick Woll

    Auswechselspieler:
    Felix Krämer, Marc Schunter, Rico Hermann, Lucca Brüggemann, Alexander Abele

    Torschützen:
    0:1 - Manuel Entenmann
    0:2 - Manuel Entenmann
    0:3 - Manuel Entenmann
    0:4 - Daniel D´Amico
    0:5 - Manuel Entenmann
    0:6 - Pascal Schmid
    0:7 - Eigentor
    0:8 - Lucca Brüggemann