Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2013/2014 » 12. Spieltag

    12. Spieltag

    1. Mannschaft

    TSV Waldhausen – TSGV Waldstetten II 3:2 (1:1)

    Die Erfolgsserie geht weiter!

    Bei einem Wetter wo man meinen konnte das alle Spieler auf dem Platz am Vortag nicht aufgegessen haben, empfing der TSV zum erneuten Verfolgerduell die Zweite Mannschaft aus Waldstetten.
    Bei eben diesen widrigen Bedingungen und schlechten Platzverhältnissen kamen die Gäste am Anfang zunächst besser in die Partie und machten prompt nach einem Eckball in der achten Minute auch den Führungstreffer. Dadurch wurde es natürlich alles andere als leichter für Waldhausen, doch man biss sich regelrecht zurück ins Spiel und konnte es fortan ausgeglichener gestalten. Die Belohnung dafür gab es dann in der zwanzigsten Minute, als Janos Kerekes goldrichtig stand und den Ball zum 1:1 im Netz unterbrachte. Die restliche Zeit in der ersten Hälfte verlief ausgeglichen und ohne größere Höhepunkte, so dass man mit dem Unentschieden auch die Seiten wechselte.

    Der zweite Durchgang begann zunächst so wie der erste endete. Ein, für diese Verhältnisse, gutes Spiel beider Mannschaften, die sich aber zunehmend gegenseitig neutralisierten und auf die Defensive bedacht waren. So kam die erneute Führung für Waldstetten eher aus dem nichts heraus, als wieder ein Kopfball der Gäste, nach gut einer Stunde Spielzeit, den Weg ins Waldhäuser Tor fand.
    Doch auch dieser Rückschlag konnte den TSV nicht aus der Bahn werfen, man nahm zunehmend nun das Heft in die Hand und wollte mindestens den einen Punkt zu Hause behalten. Dadurch kam nun auch öfters zum Abschluss, doch der Ball wollte in dieser Phase einfach nicht über die Linie, negativer Höhepunkt dabei war Patrick Wolls Schuss, der bei trockenem Platzverhältnissen im Tor angekommen wär, so aber in einer Pfütze im Fünfmeterraum sein Ziel fand.
    Die erste Erlösung gab es dann zehn Minuten vor dem Ende, als Timo Schweizer nach einem Freistoß mit dem Hinterkopf den Ball über den herausstürmenden Torwart köpfen und somit den Ausgleich erzielen konnte. Daraufhin gab es sehr umkämpfte Schlussminuten, da beide Mannschaften die drei Punkte wollten. Das glücklichere Ende war dann auf Seiten des TSV. Bereits in der Nachspielzeit konnte Janos Kerekes auf rechts frei gespielt werden und fand dann in der Mitte Fatih Yavuz, der mit Glück, Geschick und Hilfe des Verteidigers den späten Siegtreffer erzielte. Der Jubel und die Erleichterung war im Anschluss riesengroß und man ließ keine weitere Chancen mehr für die Gäste bis zum Ende zu.
    Insgesamt ein glücklicher Sieg, der aber durch die Moral und Kampfbereitschaft von jedem einzelnen zustande kam.

    Aufstellung:
    Salvatore Messina – Chris Hermann, Sven Marko, Oliver Hartmann, Timo Schweizer – René Werni, Daniel D´Amico, Evans Stegmaier, Janos Kerekes, Manuel Entenmann – Fatih Yavuz

    Auswechslungen:
    46. Minute – Patrick Woll für Evans Stegmaier
    90. Minute – Andreas Dörr für Manuel Entenmann

    Torschützen:
    1:1 - Janos Kerekes
    2:2 - Timo Schweizer
    3:2 - Fatih Yavuz

    Reserve

    Die Reserve hatte am 12. Spieltag spielfrei.