Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2015/2016 » 2. Spieltag

    2. Spieltag

    1. Mannschaft

    TSV Waldhausen – FC Spraitbach 1:2 (0:2)

    Erste Niederlage im ersten Heimspiel

    Nichts zu feiern gab es für den TSV Waldhausen bei der Heimpremiere der aktuellen Saison. Der Gegner aus Spraitbach machte der Defensive von Anfang an das Leben schwer. Keeper Marco Wahl konnte nach wenigen Minuten einen satten Freistoß auf Kosten eines Eckballs parieren. Dieser führte jedoch anschließend zum ersten Gegentreffer der Spielzeit. Viele Fehlpässe unterbanden eine schnelle TSV-Antwort, Torchancen blieben aus. Zudem sah Linksverteidiger Denny Hellwig nach zweifachem Foulspiel die gelb-rote Karte, was die Unordnung auf Seiten Waldhausens verschärfte. Das erkannte auch ein Spraitbacher Stürmer, der kurz vor dem Halbzeitpfiff durch die Abwehr brach und seinem Kollegen mit einem Querpass den Weg zum 0:2 ebnete. Kurz: Eine Halbzeit zum Vergessen.

    Trainer Ralf Haluk konnte das Wirrwarr im Waldhäuser Aufbauspiel korrigieren: Nach dem Seitenwechsel wirkte Waldhausen gefestigter. Der Offensivabteilung fiel jedoch wenig ein, um Spraitbach in Gefahr zu bringen. So entwickelte sich ein hartes Mittelfeldgeplänkel, bei dem der Schiedsrichter mehrfach die zitronenfarbene Karte präsentierte. Zu spät erarbeitete sich der TSV zwingende Einschussmöglichkeiten. Immerhin erzielte ein Waldhäuser das schönste Tor des Tages: Eine fulminante Vollspannvolleyabnahme von Manuel Entenmann krachte in der letzten Minute unters Lattenkreuz. Kurz darauf folgte der Abpfiff.

    Aufstellung:
    Marco Wahl – Denny Hellwig, Sven Marko, Daniel D’Amico, Selcuk Yavuz – Evans Stegmaier, Yasin Yavuz, Enes Kalkan, Tim Stützlein, Manuel Entenmann – Patrick Woll

    Ergänzungsspieler:
    Pascal Schmid, Chris Hermann, Özkan Aydin, Marco Messina

    Torschütze:
    1:2 - Manuel Entenmann

    Reserve

    TSV Waldhausen – FC Spraitbach 7:2 (3:0)

    Auftakt nach Maß!

    Einen nie gefährdeten und auch in der Höhe verdienten Sieg konnte die Reserve im ersten Saisonspiel gegen die Gäste aus Spraitbach einfahren.
    Von Beginn an war man das überlegenere Team und ließ Ball und Gegner laufen. Die verdiente Führung gab es dann nach 19 Minuten als Janos Kerekes zur Stelle war und seine Farben in Front bringen konnte. Kurze Zeit später zeigte der Unparteiische, nach Foul an Janos Kerekes, zurecht auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß konnte Tobias Greiling leider nicht verwandeln. Machte aber nichts, denn nur eine Minute später erhöhte Fatih Yavuz nach schönem Spielzug über die linke Seite auf 2:0. Danach nahm man etwas das Tempo raus, erspielte sich aber dennoch die ein oder andere gute Möglichkeit. Eine davon konnte Tobias Greiling kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 3:0 nutzen und somit seinen Fauxpas vom Elfmeterpunkt wieder gutmachen.

    Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit, in der man sich vornahm genau so weiter zu spielen.
    Sollten die Gäste noch irgendeine Hoffnung auf einen Punktgewinn hatten, so wurde diese zwei Minuten nach Wiederanpfiff, erneut durch Tobias Greiling, zerstört. Mit dem 4:0 war das Spiel endgültig entschieden. Im Anschluss plätscherte die Partie etwas vor sich hin und Waldhausen versuchte das Spiel einfach zu kontrollieren. Spraitbach fiel nicht mehr viel ein und musste ab der 70. Minute sogar in Unterzahl agieren, da ein Spieler, nach wiederholtem Foulspiel, mit gelb-rot vom Platz musste. Den fälligen Freistoß im Anschluss jagte Fatih Yavuz aus halbrechter Position genau in den Winkel zum 5:0 – Tor des Tages!
    Die Überzahl ließ den TSV leider etwas unkonzentriert werden und so musste man noch zwei Gegentoren hinnehmen, wobei zwischenzeitlich wieder Fatih Yavuz mit einem Fernschuss das sechste Tor erzielen konnte. Den Schlusspunkt zum 7:2 setzte dann Benjamin Kahl mit einem schönen Schuss aus zentraler Position ins rechte untere Eck. Danach war Schluss und man konnte einen mehr als verdienten Sieg feiern.

    Aufstellung:
    David D’Amico – Winfried Bittner, Andreas Dörr, Timo Härer, Marvin Stegmaier – Benjamin Kahl, Marco Messina, Tobias Greiling, Cornelius Oettle, Janos Kerekes – Fatih Yavuz

    Ergänzungsspieler:
    Manuel Pail, Oliver Hartmann, Marc Schunter, Steffen Pfeifle, Alexander Abele

    Torschützen:
    1:0 - Janos Kerekes
    2:0 - Fatih Yavuz
    3:0 - Tobias Greiling
    4:0 - Tobias Greiling
    5:0 - Fatih Yavuz
    6:1 - Fatih Yavuz
    7:2 - Benjamin Kahl