Sponsoren

    Fa. Präzisa, Plüderhausen

    Dimitrios Gorlas, Heilpraktiker, Lorch

    P2-Trend-Fashion

    Startseite » Handball » Jugend » D-Jugend 1&2 » Spielberichte

    Spielberichte

    20.06.2022 wJD (’2007/08)

    Einen Tag nach dem E-Jugendturnier begann auch für unsere weibliche D-Jugend, bei ähnlich heißen Sommertemperaturen das Rasen-Turnier in Hohenacker.
    Im ersten Spiel trafen wir auf die SG BBM Bietigheim, das als Ersatzteam, nach der kurzfristigen Absage des SC Korb, teilnahm. Auch wenn der Kontrahent mit einem gleichmäßig stark besetzten Kader von 15 Spielerinnen angetreten war, enttäuschten unsere Mädchen in dieser Partie. Sie ließen jeglichen Kampgeist gegen die aggressive Spielweise des Gegners und vor allem Laufbereitschaft vermissen. In der ersten Halbzeit blieb unsere wJD ohne eigenen Torerfolg, die zweite Spielhälfte war dann mit 5 Toren etwas erträglicher. Endstand 5:19.
    Mit der HSG Ca-Mü-Max hatten wir es mit einer durchaus ebenbürtigen Mannschaft zu tun. Nach einem 9:5 zur Pause stand beim Schlusspfiff ein deutlicher 18:11 Sieg fest.
    Gegen den SV Fellbach folgte anschließend eine in kämpferischer Hinsicht wesentlich bessere Leistung, die am Ende mit einem knappen 14:13 Sieg belohnt wurde. Wie im Spiel zuvor konnte die Mannschaft durch zahlreiche Kreisanspiele auch spielerisch überzeugen.
    Im letzten Gruppenspiel gab es gegen den Gastgeber SV Hohenacker-Neustadt ein 8:8 Unentschieden. Obwohl im Vorfeld feststand, dass ein Sieg zum zweiten Platz reichen würde, tat sich unsere wJD erneut recht schwer. Nach einem 5:8 Rückstand zu Beginn der zweiten Halbzeit, konnte in den Schlussminuten, dank drei Treffer in Serie, der letztendlich glückliche 8:8 Gleichstand hergestellt werden. Hierdurch wurde der anvisierte zweite Platz doch noch realisiert, verbunden mit den Silbermedaillen und Hanuta für jede Spielerin, sowie einen Spielball für das WSG ALLOWA-Team. Souveränen Turniersieger wurde die SG BBM Bietigheim, vor unserer WSG und dem Drittplatzierten SV Fellbach.

    Ergebnisse: WSG ALLOWA - SG BBM Bietigheim 5:19
    WSG ALLOWA - HSG Ca-Mü-Max 18:11
    WSG ALLOWA - SV Fellbach 14:13
    WSG ALLOWA - SV Hohenacker-Neustadt 8:8

    Torwart: Sophie Palmer, Sophie Duschek, Emma Tschorn, Leni Schneider
    Feldspieler: Maja Iovine, Viki Vassiliadis, Emma Tschorn (3), Leni Neubauer, Leni Schneider (1), Anni Maier (15), Sophie Palmer (2), Sophie Duschek (1), Soey Barth (23), Alissa Schahl.

    Das Medium wurde nicht gefunden.

    12.06.2022 Anni Maier und Soey Barth sind für die Bezirksauswahlmannschaft nominiert worden.

    Die engagierte Jugendarbeit bei der WSG ALLOWA trägt weiter Früchte. So konnten sich am 29.05.2022 beim Sichtungsturnier in Winterbach Anni Maier und Soey Barth über die Nominierung für das Auswahlfördertraining des Handballbezirks Rems- Stuttgart freuen.
    Hier trainieren jeden Samstag die besten Spielerinnen in Stuttgart- Untertürkheim 90 – 120 Minuten zusammen.

    Somit befinden sich aus der D- und C- Jugend des Bad Girls Nachwuchs gesamt 8 Spielerinnen in diesem Auswahltraining. Ganz besonders in dem Alter zwischen 11 und 16 Jahren trägt jede gute Trainingseinheit der handballerischen Entwicklung der Spielerinnen enorm bei.
    Die Vereinsverantwortlichen freuen sich über diese sehr positive Entwicklung in der Jugendarbeit.

    Das Medium wurde nicht gefunden.

    30.05.2022 wJD 1 (’2010/11) (Quali-Turnier und Sichtung in Winterbach)

    Nach drei Jahren Pause fand das alljährlich notwendige Quali- und Sichtungsturnier für unsere weibliche D-Jugend in Winterbach statt. Auch dieses Jahr lautete das vom Trainerteam anvisierte Ziel, sich mit wenigstens einem Sieg aus den 4 Partien zumindest für die Bezirksklasse zu qualifizieren.
    Im ersten Spiel gegen den späteren verlustpunktfreien Gruppensieger TV Stetten gab es eine knappe 10:13 Niederlage. Doch bereits in der zweiten Partie folgte ein 16:1 Sieg gegen die hoffnungslos überforderten Spielerinnen der HSK Urbach/Plüderhausen.
    Auch das vom Fellbacher Trainer als „stark“ eingestufte Team SV Fellbach, erwies sich am Ende dann doch nicht so stark. Beim Schlusspfiff verbuchte unsere WSG einen weiteren 10:4 Erfolg. Zum Abschluss folgte noch ein 14:4 Sieg gegen die neue Spielgemeinschaft SG Remstal 1 (HSG Winterbach/Weiler + SV Remshalden).

    Fazit: Unsere weibliche D-Jugend konnte nach anfänglichen Startschwierigkeiten, sich von Spiel zu Spiel steigern und hat, obwohl nach Ansicht der WSG Trainer vom Leistungsniveau nur als „mittel“ eingestuft, überraschend den Sprung in die Bezirksliga geschafft. Die stets auf Ballgewinn ausgerichtete, extrem offensive Abwehr belohnte sich damit selbst. Dank ihrer vorbildlichen kämpferischen Einstellung und zahlreichen Kontertoren hat unsere WSG als Gruppenzweiter das Quali-Turnier deutlich besser als erwartet abgeschlossen (6:2 Punkte / 50:22 Tore).

    Ergebnisse: WSG ALLOWA 1 - TV Stetten 10:13
    WSG ALLOWA 1 - HSK Urbach/Plüderh. 16:1
    WSG ALLOWA 1 - SV Fellbach 10:4
    WSG ALLOWA 1 - SV Remstal 1 14:4

    Torwart: Finja Zapfl (Spiel 1 - 4); Mailine Justl (im 2. Spiel, 2. HZ);
    Feldspieler: Finja Zapfl, Viki Vassiliadis, Emma Tschorn (2), Mailine Justl (15/1), Anni Maier (11/1), Sophie Palmer, Sophie Duschek (2), Soey Barth (13/2), Lucy Neumaier (7).

    Das Medium wurde nicht gefunden.

    wJD 2 (’2010/11) (Quali-Turnier und Sichtung in Winterbach)

    Kurz nachdem unsere wJD 1 ihr letztes Gruppenspiel absolviert hatte, startete unsere wJD 2 pünktlich um 13 Uhr mit ihrer ersten Partie gegen die SG Weinstadt 2 in das diesjährige Quali- und Sichtungsturnier in Winterbach.
    In einer durchweg recht ausgeglichenen Begegnung hatte beim Schlusspfiff der Gegner aus Weinstadt das bessere Ende für sich (6:7).
    Gegen die spielerisch starken EK Winnenden 2 führten unsere WSG-Mädchen bereits mit 4:0 Toren, um am Ende mit einem knappen 4:3 Sieg ihr erstes Erfolgserlebnis verbuchen zu können.
    Zum Abschluss folgte in der dritten und letzten Partie ein sehr deutlicher 15:1 Sieg gegen SG Schorndorf, mit Spielerinnen, die überwiegend aus der letztjährigen E-Jugend stammten.

    Fazit: Auch bei unserer weiblichen D2-Jugend ist insbesondere in der Abwehrarbeit, gegenüber letzter Saison, eine deutliche Verbesserung erkennbar. Erfreulich zudem, dass sich 8 der 9 Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Dies weist auf eine relativ gleichstark und ausgeglichen besetzte Mannschaft hin.
    Mit 4:2 Punkten und 25:11 Toren wurde das Quali-Turnier auf dem 2. Platz in der Gruppe 4 beendet.
    Da die Ergebnisse der anderen 4 Gruppen aktuell nicht bekannt sind, steht eine mögliche Klasseneinteilung (Kreisliga A oder B) zur kommenden Hallenrunde derzeit noch nicht fest.

    Ergebnisse: WSG ALLOWA 2 - SG Weinstadt 2 6:7
    WSG ALLOWA 2 - HC Winnenden 2 4:3
    WSG ALLOWA 2 - SG Schorndorf 15:1

    Torwart: Tamara Dostal, Lena Petermichl, Sophie Duschek, Leni Schneider;
    Feldspieler: Finja Zapfl (2), Maja Iovine, Emma Tschorn (4), Leni Schneider (1), Tamara Dostal (2), Sophie Palmer (4), Sophie Duschek (3), Lena Petermichl (5), Alissa Schahl (4).

    Das Medium wurde nicht gefunden.

    28.03.2022 wJD 1(’2009-11) WSG ALLOWA 1 - SV Fellbach 15 : 23 ( 5 : 14 )

    Im letzten Punktspiel der Saison 2021/22 ging es für unsere WSG ALLOWA darum, den angestrebten zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga zu verteidigen. Heutiger Gegner war der Tabellenvorletzte SV Fellbach.
    Von Beginn an war der Ausfall einer Stammspielerin (Sichtung) von den anderen Mannschaftsmitgliedern leider nicht zu kompensieren. Lediglich beim 1:1 war unsere wJD auf Tuchfühlung mit dem Gast aus Fellbach, der bereits nach 7 Minuten auf 1:6 davongezogen war und mit einem überraschend deutlichen 5:14 Halbzeitstand in die Kabinen gehen durfte.
    Sekunden nach Wiederanpfiff konnte der Rückstand mit 3 Toren in Folge auf 8:14 verkürzt werden. Leider war dies nur ein kurzes Aufbäumen. Fellbach konterte mit 4 Toren nacheinander zum 8:18 und baute damit den Vorsprung auf 10 Tore weiter aus. Diese Differenz hielten sie, mit kurzen Unterbrechungen, bis zum 13:23 weiterhin aufrecht. Zwei Treffer in der Schlussphase zum 15:23 Endstand waren dann nur noch Ergebniskosmetik.
    Fazit: Erneut hatten zahlreiche WSG Spielerinnen ihr vorhandenes Niveau nicht abrufen können. Lediglich die zweite Halbzeit war mit 10:9 einigermaßen zufriedenstellend. Ansonsten waren die altbekannten Fehler (Freilaufen ohne Ball) und insbesondere das immer wieder angesprochene zu passive Abwehrverhalten für die vielen Gegentore verantwortlich. Auffallend in der Abschlusstabelle ist, dass unsere WSG mit 128 erzielten Toren lediglich von den Stgt. Kickers (130) übertroffen wurde. Andererseits zeigen die 108 Gegentreffern das zweitschlechteste Ergebnis in der Bezirksliga.
    Mit 5:5 Punkten und 128:108 Toren belegt unsere wJD 1 in der Bezirksliga hinter dem SV Stgt. Kickers (10:0 Punkte) und dem TV Stetten (7:3 Punkte) den 3. Platz von 6.

    Torwart: Chiara Raia, Mailine Justl;
    Feldspieler: Anni Maier, Romy Schießl, Lotta Winter (1), Chiara Raia (1), Mailine Justl (1), Emma Baldi, Defne Cavus (9/3), Lucy Neumaier, Maren Veit (3), Sophie Duschek, Melissa Mighali.


    21.03.2022 wJD 2(’2009-11) HC Winnenden 2 - WSG ALLOWA 2 20 : 6 ( 15 : 3 )

    Am letzten Spieltag in der Kreisliga B musste unsere weibliche D 2 eine überraschende und zudem recht deutliche Niederlage beim HC Winnenden 2 einstecken. Überraschend deshalb, da es im vierten Punktspiel, nach 3 Siegen die erste Niederlage war.
    Bereits nach 7 Spielminuten führten die Gastgeberinnen mit 8:1. Bis zur Pause konnte der HC Winnenden, fast ohne Gegenwehr seitens unser WSG, seine Führung sogar auf 15:3 weiter ausbauen.
    Die zweite Halbzeit war dann mit 5:3 für Winnenden zwar deutlich ausgeglichener, konnte jedoch nicht über die enttäuschende Vorstellung unserer Spielerinnen im Verlauf der gesamten Partie hinwegtrösten.
    Immer wieder wurden in der Abwehr dieselben Fehler begangen (kein Kontakt zur unmittelbaren Gegenspielerin) und im Angriff waren die Würfe allzu häufig direkt auf die Torhüterin gerichtet, bzw halbhoch.
    Der Trainer und sicherlich auch die Zuschauer (Eltern) hatten sich im letzten Punktspiel unserer D 2 einen anderen, positiveren Saisonabschluss erhofft.

    Torwart: Finja Zapfl, Lena Petermichl;
    Feldspieler: Viki Vassiliadis, Finja Zapfl (1), Marina Kazepidou, Emma Tschorn (2), Leni Schneider (1), Lena Petermichl, Tamara Dostal, Sophie Duschek, Soey Barth (1), Melissa Mighali, Ilayda Hassan-Ousta (1)


    21.03.2022 wJD 1(’2009-11) SG Weinstadt - WSG ALLOWA 1 23 : 29 ( 12 : 12 )

    Ähnlich wie in der Vorrunde erwies sich die SG Weinstadt im vorletzten Punktspiel der Bezirksliga als hartnäckiger Gegner. In einer relativ ausgeglichenen Partie hatten unsere Mädchen bis zum 2:3 Zwischenstand stets die Führung inne, doch dann bekam unsere Abwehr ihre Gegnerinnen nicht mehr in den Griff und musste 4 Tore nacheinander zum 6:3 hinnehmen. Beim 6:6, bzw. 7:7 hatte sich unsere WSG ALLOWA wieder herangekämpft. Mit einem 12:12 unentschieden ging man in die Pause.
    Kurz nach Wiederanpfiff die erneute Führung für unsere WSG. Sekunden später lag dann der Gastgeber wieder in Front (14:13). Weitere Gleichstände (14:14, 16:16, 18:18). Dies unterstreicht, dass sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstanden. Danach folgte ein Doppelpack von Weinstadt zum 20:18. Drei WSG Treffer in Serie brachte unserer WSG die erneute Führung ein (20.21). In der hektischen Schlussphase ging Weinstadt ca. 4 1/2 Minuten vor dem Abpfiff mit ihrem letzten Tor zum 23:22 erneut in Front. Unserer weiblichen D-Jugend gelangen hingegen in den restlichen vier Minuten noch 7 Tore zum letztendlich deutlichen 23:29 Endstand.

    Das letzte Punktspiel findet für die D 1 am So. 27.03.22, 13.00 Uhr in Lorch statt (gegen SV Fellbach).

    Torwart: Mailine Justl, Sophie Palmer, Chiara Raia;
    Feldspieler: Anni Maier (1), Romy Schießl, Lotta Winter (2), Chiara Raia, Mailine Justl (2), Sophie Palmer, Kia Maier (6), Defne Cavus (17), Lucy Neumaier (1), Melissa Mighali.


    13.03.2022 wJD 1(’2009-11) WSG ALLOWA 1 - TV Stetten 25 : 25 ( 13 : 12 )

    Tabellendritter WSG ALLOWA gegen die bisher überraschend verlustpunktfreie Mannschaft des TV Stetten, so lautete die Partie am Wochenende in der Lorcher Schäfersfeldhalle.
    In der Anfangsphase schien aus WSG Sicht alles nach Plan zu verlaufen, denn bis zum 3:2 Zwischenstand hatte unsere weibliche D-Jugend noch stets die Nase vorn. Doch mit zunehmender Spieldauer nutzten die flinken Gästespielerinnen unsere allzu häufig ungeordnete Abwehr um ihrerseits den Vorsprung auf 4:8 auszubauen.
    Erst vier Minuten vor dem Pausenpfiff hatten sich unsere D-Jugendlichen mit dem Ausgleichstreffer zum 10:10 wieder herangekämpft. Mit einer knappen 13:12 Führung ging man in die Halbzeitpause.
    Kurz nach Wiederanpfiff konnte der Vorsprung beim 16:13 erstmalig auf 3 Tore ausgebaut werden. Diese Differenz hielt bis zum 19:16, doch dann folgten 4 Treffer der Gäste in Serie zum 19:20. In der hektischen Schlussphase betrug der Rückstand sogar 2 Tore (20:22 bis zum 22:24), ehe mit 3 Toren in Folge unsere Spielerinnen wieder mit 25:24 in Führung gehen konnten. 30 Sekunden vor dem Schlusspfiff gelang dem TV Stetten dann doch noch der Ausgleich zum 25:25.
    Fazit: Wenn alle Spielerinnen ihr Leistungsniveau hätten abrufen können, wäre durchaus mehr möglich gewesen. Anderseits muss man festhalten, dass die kämpferisch starken Stettener sich dieses Unentschieden redlich verdient hatten.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am Sa. 19.03.22, 16.35 Uhr in W-Endersbach statt (gegen SG Weinstadt).

    Torwart: Finja Zapfl;
    Feldspieler: Anni Maier (1), Lotta Winter (3), Chiara Raia, Mailine Justl (1), Marina Kazepidou, Kia Maier (13/2), Defne Cavus (3), Lucy Neumaier (4), Soey Barth.


    21.02.2022 wJD 2 (’2009-11) WSG ALLOWA 2 - HSG Oberer Neckar 10 : 6 ( 5 : 3 )

    Unserer wJD 2 gelang gegen einen schwachen, dafür aber ungemein aggressiven Gast aus Stuttgart Wangen der dritte Sieg in der Kreisliga B. Trotz des Erfolges mussten unsere Spielerinnen allerdings relativ viel Kritik ihres Trainers einstecken. Aufgrund ihres desolaten Abwehrverhaltens und kaum Zug zum gegnerischen Tor war dies gegenüber der letzten Partie ein leistungsmäßiger Rückschritt.
    Bereits in der 6. Minute beim Stande von 0:0 war die erste Auszeit fällig. Im Anschluss daran dann endlich nach einigen vergeblichen Versuchen die 1:0 Führung. In der zwölften Minute (Spielstand 2:1) folgte schon die zweite Auszeit und fast die komplette Mannschaft wurde anschließend durch E-Jugendliche ersetzt. Mit einem 5:3 ging man in die Halbzeitpause.
    Auch im zweiten Spielabschnitt versuchten die Gegnerinnen weiterhin unsere Spielerinnen oftmals nur durch Fouls (Klammern) und den anschließenden insgesamt 6 Zeitstrafen zu stoppen bzw. am Torwurf zu hindern. Zudem konnte von den 3 zugesprochenen Siebenmetern allerdings nur einer verwertet werden.
    Beim Schlusspfiff musste sich unsere WSG ALLOWA, trotz weiterer Torchancen, mit einem knappen 10:6 Sieg begnügen. Andererseits konnte man froh sein, dass unsere beiden E-Jugendtorhüterinnen mit zahlreichen Paraden weitere Gegentreffer verhindert hatten.

    Das nächste und letzte Punktspiel findet für die D 2 am So. 20.03.22, 09:15 Uhr in Winnenden statt.

    Torwart: Finja Zapfl, Emma Baldi;
    Feldspieler: Viki Vassiliadis (2), Finja Zapfl, Marina Kazepidou, Emma Tschorn (1), Sophie Palmer, Lena Petermichl, Chiara Raia (2/1), Tamara Dostal (1), Emma Baldi (2), Alissa Schahl, Yaren Tecimer, Sophie Duschek (2), Nike Kieß


    14.02.2022 wJD 2 (’2009-11) SV Stuttgarter Kickers 2 - WSG ALLOWA 2 5 : 16 ( 2 : 5 )

    Auch im zweiten Punktspiel gelang unserer weibliche D 2 beim SV Stuttgarter Kickers 2 ein doppelter Punktgewinn. Aufgrund der Tatsache, dass wir ohne Auswechselspielerinnen antreten mussten, war dies umso überraschender.
    Zum Spielverlauf: Auf den Führungstreffer zum 0:1 und dem anschließenden Ausgleich konnte sich unsere WSG ALLOWA zunächst auf 1:5 absetzen, musste aber noch kurz vor dem Pausenpfiff den zweiten Gegentreffer hinnehmen.
    In der zweiten Halbzeit folgten 6 WSG Tore in Serie zum 2:11. Über 3:11 konnte die Führung dann vorentscheidend auf 3:14 weiter ausgebaut werden. Je zwei Tore auf beiden Seiten ergaben den 5:16 Endstand.
    Hervorzuheben beim 5:16 Auswärtssieg in S-Möhringen war die überraschend gute Abwehrarbeit unserer weiblichen D-Jugend, ansonsten war hier bisher eher Kritik angebracht.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 2 am So. 20.02.22, 14 Uhr in Lorch statt (gegen HSG Oberer Neckar).

    Torwart: Leni Schneider, Tamara Dostal, Nike Kieß;
    Feldspieler: Viki Vassiliadis (1), Tamara Dostal, Leni Schneider (1), Lotta Winter (4), Alissa Schahl (3), Lucy Neumaier (7/1), Nike Kieß.

    wJD 1 (’2009-11) SV Stuttgarter Kickers 1 - WSG ALLOWA 1 26 : 23 ( 15 : 10 )

    Im Spitzenspiel zweier in dieser Saison bisher ungeschlagenen Mannschaften musste unsere WSG ALLOWA beim SV Stuttgarter Kickers 1 antreten. Auch wenn bei weniger Respekt vor den großgewachsenen Gegnerinnen durchaus mehr möglich gewesen wäre, hat am Ende das spielerisch reifere Kickers-Team mit 26:23 die Punkte in Stuttgart behalten können.
    Bis zum 4:4 Zwischenstand wechselte die Führung ständig hin und her. In dieser Phase dann der erste von insgesamt drei nicht genutzten 7-Meterchancen. Der Gastgeber legte 2 Tore zum 6:4 vor, die aber postwendend wieder egalisiert wurden (6:6). Nach dem 7:7 dann der zweite Fehlversuch vom Siebenmeter. Dies nutzte der Kickers Nachwuchs und baute seinen Vorsprung zunächst auf 10:7 und wenig später auf 13:8 aus. Mit einem 15:10 ging man in die „verkürzte Halbzeitpause“.
    Auch nach Wiederanpfiff fehlte unseren Spielerinnen das Durchsetzungsvermögen gegen die nicht zimperlichen Gastgeber. Mitte der 2. Halbzeit, beim Stande von 25:17, war die 3. und letzte Auszeit für die WSG nötig um nicht noch mehr einfache Tore zu kassieren. Diese Auszeit fruchtete mit 5 Treffern in Folge zum 25:22. Letztendlich kam das Aufbäumen zu spät und unsere WSG ALLOWA musste den 26:23 Erfolg der Heimmannschaft akzeptieren.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am So. 13.03.22, 12.05 Uhr in Lorch statt (gegen TV Stetten).

    Torwart: Maren Veit, Mailine Justl;
    Feldspieler: Anni Maier (4), Viki Vassiliadis, Lotta Winter, Mailine Justl, Kia Maier (14/2), Defne Cavus (3), Lucy Neumaier (1), Maren Veit (1).


    07.02.2022 wJD 2(’2009-11) WSG ALLOWA 2 -HSG Ca-Mü-Max 17 : 13 ( 9 : 9 )

    Nach fünf, zum Teil mehr als deutlichen Niederlagen in der Vorrunde, gelang unserer wJD 2 in der Kreisliga B nun der erste Sieg. Aufgrund der voll belegten Schäfersfeldhalle wurde die Partie am Sonntagmittag in der neuen Alfdorfer Sporthalle ausgetragen.
    Der Gast aus Cannstatt erzielte zwar den ersten Treffer, doch mit einem Doppelpack konnte unsere WSG in der 4. Minute erstmalig mit 2:1 in Führung gehen. Bereits im Gegenzug kam der Gast zu zwei weiteren Treffern (2:3). Schon hier zeigte sich, dass unsere Spielerinnen immer noch deutliche Defizite im Abwehrverhalten aufweisen. Den Gästen, die ohne Auswechselspielerinnen angereist waren, gelang es zumindest in der ersten Halbzeit viel zu häufig fast ungehindert durch unsere löchrige Abwehrreihen zu marschieren. Andererseits erwiesen sich unsere Angreiferinnen deutlich effektiver als in der Vorrunde. Bis zum 7:7 Zwischenstand wechselte die Führung immer wieder hin und her, ehe der Gegner erstmalig auf 7:9 erhöhen konnte. Mit einem Kraftakt und zwei Treffern in Folge gelang kurz vor dem Halbzeitpfiff noch der Ausgleich (9:9).
    Zu Beginn der zweiten Spielhälfte folgten dann 4 Tore in Serie zum 13:9. Cannstatt verkürzte zunächst nochmals auf 13:11, doch kurz darauf war beim 15:11 wieder der alte 4 Tore-Vorsprung hergestellt. Diesen Vorsprung konnten unsere Spielerinnen bis zum 17:13 Endstand erfolgreich verteidigen. Als ausgesprochen starker Rückhalt während der gesamten Partie erwies sich unsere „Ersatztorhüterin“ aus der E-Jugend durch zahlreich abgewehrte Bälle.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 2 am So. 13.02.22, 09:55 Uhr in S-Möhringen statt.

    Torwart: Emma Baldi;
    Feldspieler: Viki Vassiliadis, Yaren Tecimer, Emma Tschorn (3), Leni Schneider (3), Lena Petermichl (1), Chiara Raia (5), Alissa Schahl (2), Nike Kieß (1), Ilayda Hassan-Ousta, Melissa Mighali (2).

    wJD 1(’2009-11) SC Korb - WSG ALLOWA 1 11 : 36 ( 7 : 13 )

    Ohne zwei Stammspielerinnen, dafür mit E-Jugendlichen (u.a. als Torhüterin), musste unsere wJD 1 im ersten Bezirksliga-Punktspiel beim SC Korb antreten. Eine körperlich robuste Mannschaft, die in der Vorrunde unsere wJD 2 noch klar mit 22:4 bezwungen hatte.
    Die ersten beiden Tore der Begegnung zum 0:2 gingen auf das Konto unserer WSG. Wobei bereits in den Anfangs-minuten unsere Spielerinnen die körperbetonte Spielweise der Heimmannschaft hautnah zu spüren bekamen. Spätestens nach dem überraschenden 4:4 Ausgleichstreffer durch den SC Korb, war eine erste Auszeit notwendig, um unsere Mannschaft wachzurütteln. Dennoch musste auf unsere zwischenzeitliche 4:5 Führung, im Gegenzug erneut der Gleichstand zum 5:5 hingenommen werden. Nach einer Umstellung im Angriff konnte unsere WSG viermal nacheinander, jeweils durch Ballgewinne, ihre Führung zum 5:9 weiter ausbauen. Auf den 6:9 Anschlusstreffer für die Gastgeber folgten erneut 4 WSG-Tore in Folge zum 6:13, ehe der Gegner noch zum 7:13 Pausenstand verkürzen konnte.
    Nach Wiederanpfiff zeigten unsere Spielerinnen eine deutlich bessere Abwehrleistung. Durch die von unserer weiblichen D-Jugend praktizierte „offene Manndeckung“ kam der SC Korb nur noch sehr selten über die Mittellinie. Unsere aufmerksamen Abwehrspielerinnen konnten immer wieder Querpässe abfangen und ihre Führung bis zum Schlusspfiff noch deutlich auf 11:36 ausbauen.
    Dass es in der Bezirksliga nicht mehr so einfach, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, von statten geht, haben unsere Spielerinnen heute erstmals am eigenen Körper erfahren müssen.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am So. 13.02.22, 11.20 Uhr in S-Möhringen statt (nach unserer wJD 2).

    Torwart: Finja Zapfl;
    Feldspieler: Anni Maier (4), Romy Schießl (2), Lotta Winter (2), Chiara Raia, Sophie Palmer, Kia Maier (12), Defne Cavus (13), Lucy Neumaier (3).


    16.12.2021 Vorschau:
    wJD 1 (’2009-11)

    Voraussichtlich ab Mitte Januar 2022 trifft unsere D 1 als Tabellenerster (St. 2) in der Bezirksliga auf:
    TV Stetten (1. St. 1), SV Fellbach (1. St. 3), SV Stuttg. Kickers (1. St. 4), SG Weinstadt (2. St. 2), SC Korb (2. St. 1).

    wJD 2 (’2009-11)

    Unsere D 2 wird als Tabellensechster (St. 1) in der Kreisliga B auf folgende 4 Mannschaften treffen:
    HC Winnenden 2 (6. St. 2), SV Stuttg Kickers 2 (6. St. 3), HSG Oberer Neckar (5. St. 4), HSG Ca-Mü-Max (5. St. 3).

    Trainingsbeginn für die D 1+2 nach den Weihnachtsferien, ab Di. 11.01.22 um 18.15 – 19.45 Uhr (RTH Waldhausen)



    29.11.2021 wJD 1 (’2009-11) WSG ALLOWA 1 - HC Winnenden 2 29 : 3 ( 15 : 1 )

    Tabellenführer gegen die bisher sieglose Mannschaft des HC Winnenden 2, so lautete die Partie am letzten Spieltag der Vorrunde Staffel 2.
    Bereits nach 3 Minuten führte unsere D 1 mit 4:0. Dieser Vorsprung wurde bis zur Pause auf 15:1 weiter ausgebaut.
    Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. In der überaus einseitigen Begegnung folgten Schlag auf Schlag weitere Treffer zum 24:1 (33. Min.). Erst in den letzten Spielminuten kam der überforderte Gast zu seinen Toren Nummer 2 und 3. Beim Schlusspfiff stand ein weiterer 29:3 Sieg unserer WSG ALLOWA fest.

    Torwart: Mailine Justl, Defne Cavus, Maren Veit;
    Feldspieler: Anni Maier (1), Romy Schießl (1), Lotta Winter (2), Mailine Justl (3), Melissa Mighali, Kia Maier (8), Defne Cavus (5), Lucy Neumaier (2), Maren Veit (7).

    Geplant ist, dass ab Mitte Januar 2022 unsere D 1 als Tabellenerster (St. 2) in der Bezirksliga vermutlich auf folgende 5 Mannschaften treffen wird: TV Stetten (1. St. 1), SV Fellbach (1. St. 3), SV Stuttgarter Kickers (1. St. 4), sowie weitere 2 noch nicht feststehende Gegner: z.B. SG Weinstadt (2. St. 2) oder SC Korb (2. St. 1) oder SF Schwaikheim (2. St. 3).

    29.11.2021 wJD 2 (’2009-11) SV Remshalden - WSG ALLOWA 2 20 : 9 ( 11 : 4 )

    Zum vorerst letzten Punktspiel der Vorrunde Staffel 1, musste unsere weibliche D 2 beim bisher ebenfalls sieglosen Tabellennachbarn SV Remshalden antreten. Die Voraussetzungen waren hierfür allerdings nicht gerade optimal, da 6 von 11 Spielerinnen ihre Teilnahme aus verschiedenen Gründen abgesagt hatten. Man war daher auf die Aushilfe aus der weiblichen E-Jugend angewiesen, die ihren Einsatz als Ergänzungsspielerinnen ausgesprochen gut erledigten, u.a. stellten sich alle drei recht mutig als Torhüterin zur Verfügung.
    Zum Spielverlauf: Die ersten beiden Tore erzielte der Gastgeber zum 2:0. Per anschließendem Strafwurf konnte zwar auf 2:1 verkürzt werden, doch in der Folgezeit bekamen sie die mit insgesamt 13 Toren einzig gefährliche Angreiferin nicht in den Griff und lagen plötzlich schon recht deutlich mit 7:1 im Rückstand. Hinzu kam, dass man den zweiten Siebenmeter nicht verwerten konnte. Mit einem 11:4 für die Heimmannschaft endete die erste Spielhälfte.
    Für den zweiten Spielabschnitt hatte sich unsere Mannschaft das Ziel gesetzt, am Ende auf insgesamt mindestens 10 Treffer zu kommen und möglichst unter 20 Gegentoren zu bleiben. Leider scheiterte man kurz nach Wiederanpfiff mit einem weiteren Strafwurf. Remshalden baute stattdessen seinen Vorsprung auf 13:4 weiter aus. Die folgende WSG-Auszeit zeigte zunächst Wirkung, denn von nun an war die Partie relativ ausgeglichen. Ab diesem Zwischenstand konnte unsere WSG, nach jedem Gegentor, ihre eigenen Angriffsversuche erfolgreich abschließen (13:5 bis zum 17:9). In der Schlussphase mussten leider 3 weitere Treffer des SV Remshalden zum 20:9 Endstand hingenommen werden.

    Torwart: Sophie Palmer, Ilayda Hassan-Ousta, Emma Baldi, Finja Zapfl;
    Feldspieler: Finja Zapfl, Sophie Palmer (1/1), Emma Baldi (1), Emma Tschorn (1), Tamara Dostal (1), Alissa Schahl (2), Soey Barth (3), Ilayda Hassan-Ousta.

    Geplant ist, dass ab Mitte Januar 2022 unsere D 2 als Tabellensechster (St. 1) in der Kreisliga B vermutlich auf folgende 4 Mannschaften treffen könnte: HC Winnenden 2 (6. St. 2), SV Stuttgarter Kickers 2 (6. St. 3), HSG Oberer Neckar (5. St. 4), sowie ein weiteres Team: z.B. SV Remshalden (5. St. 1), oder SG Welzheim-Kaisersbach (5. St. 2), HSG Ca-Mü-Max (5. St. 3) oder HSG Gablenberg-Gaisburg (4. St. 4).


    15.11.2021 wJD 2(’2009-11) WSG ALLOWA 2 - TV Stetten 6 : 29 ( 2 : 15 )

    Erneut einen zu starken Gegner vorgesetzt bekam unsere weibliche D 2 mit dem aktuellen Tabellenführer in der Staffel 1. Gleich zu Beginn der einzige Hoffnungsschimmer mit dem Führungstreffer zum 1:0. Doch nach und nach zeigten die Gäste, warum sie bisher ungeschlagen und zurecht an der Tabellenspitze stehen. Innerhalb von nur 8 Minuten führten sie standesgemäß mit 1:7. Nicht nur in dieser Phase sahen die Zuschauer viel zu selten Gegenwehr unserer Abwehrspielerinnen. Da auch unsere Angreiferinnen sich ungewohnt selten mal erfolgreich Richtung Gästetor durchkämpfen konnten, musste man sich mit einem 2:15 Halbzeitstand zufriedengeben.
    Auch in der zweiten Halbzeit fast durchweg dasselbe Bild. Aufgrund mangelndem Durchsetzungsvermögen unserer Spielerinnen blieben aussichtsreiche Torchancen weiterhin Mangelware. Zudem landeten allzu oft die Zuspiele beim Gegner, der die Geschenke in einfache Konter-Tore ummünzte. In der Schlussphase konnten zudem 2 Siebenmeter nicht zur Ergebniskorrektur für unsere WSG genutzt werden Endstand 6:29.

    Das letzte Punktspiel findet für die D 2 am So. 28.11.21, 13.30 Uhr in Remshalden statt.

    Torwart: Lena Petermichl, Ilayda Hassan-Ousta;
    Feldspieler: Viki Vassiliadis, Emma Tschorn, Leni Schneider, Lena Petermichl, Chiara Raia (3), Tamara Dostal, Hannah Schuppert, Alissa Schahl, Soey Straub (3), Nike Kieß, Ilayda Hassan-Ousta.


    15.11.2021 wJD 1 (’2009-11) SG Weinstadt - WSG ALLOWA 1 13 : 21 ( 8 : 13 )

    Im vierten und vorletzten Punktspiel der Qualirunde Staffel 2, kam es zum Aufeinandertreffen der beiden verlustpunktfreien Mannschaften SG Weinstadt (Tabellenzweiter, mit der bisher besten Abwehr) gegen unsere WSG ALLOWA (Tabellenführer und mit den meisten Toren).
    Bereits nach 12 Sekunden ging unsere D 1 mit ihrem ersten Angriff in Führung. Doch die Heimmannschaft konterte und holte sich ihrerseits mit 2 Treffern in Folge zum 2:1 erstmalig die Führung wieder zurück. Innerhalb weniger Minuten hatten unsere Spielerinnen zunächst den Ausgleich erzielt und gingen kurz darauf beim 2:4 Zwischenstand wieder in Front. Noch einmal konnte der Gastgeber zum 3:4 verkürzen, musste aber in der Folgezeit unsere WSG nach und nach bis zur Halbzeit auf 8:13 davonziehen lassen.
    Gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte kamen 3 weitere Treffer für unsere WSG zum 8:16 dazu. Obwohl einige Spielerinnen nicht an ihr eigentliches Leistungsvermögen herankamen, bestimmte unsere D 1 weiterhin die Partie. Zwar nicht so überlegen wie in den bisherigen Spielen, trotzdem reichte es, um den Gastgeber weiterhin bei 6 Toren Differenz auf Distanz zu halten (10:16). Nach einem kurzen Zwischenspurt mit 4 Treffern in Serie zum 10:20 wurde der Vorsprung, 6 Minuten vor dem Ende, vorentscheidend sogar auf 10 Tore ausgebaut. Nach dem Schlusspfiff trat unsere weibliche D-Jugend mit einen hartumkämpften 13:21 Auswärtssieg zufrieden die Heimreise an.

    Das letzte Punktspiel findet für die D 1 am So. 28.11.21, 11.35 Uhr in Lorch gegen HC Winnenden 2 statt.

    Torwart: Maren Veit, Mailine Justl;
    Feldspieler: Anni Maier, Romy Schießl (3), Lotta Winter, Chiara Raia, Mailine Justl (1), Melissa Mighali, Kia Maier (6), Defne Cavus (6), Lucy Neumaier (3), Maren Veit (2).


    18.10.2021 wJD 1 (’2009-11) WSG ALLOWA 1 - SG Schorndorf 37 : 13 ( 11 : 6 )

    Unser heutiger Gast aus Schorndorf war mit der Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage zum Punktspiel in die Schäfersfeldhalle angereist. Innerhalb der ersten beiden Spielminuten hatte unsere wJD 1 durch Eins gegen Eins Aktionen bereits zweimal zur 2:0 Führung ins Gästetor getroffen. Im Gegensatz zu den beiden letzten Punktspielen setzte unsere Mannschaft heute die Vorgabe des Trainers, ihre zugewiesenen Angriffspositionen konsequenter und dauerhafter einzuhalten, relativ gut um. Dafür war in diesem Spiel ganz und gar nichts vom Freilaufen ohne Ball zu sehen. Einzig Einzelaktionen brachten zu Beginn der Partie unsere Angreiferinnen immer wieder in aussichtsreiche Wurfpositionen. Über 6:1 konnte der Vorsprung rasch auf 10:2 ausgebaut werden. Dank 4 Treffer in Serie verkürzte Schorndorf zunächst auf 10:6. Das letzte Tor zum 11:6 Pausenstand war dann wieder unserer WSG ALLOWA vorbehalten.
    Gleich nach Wiederanpfiff folgten 9 Treffer nacheinander für unsere D 1 zum 20:6 Zwischenstand. Weiterhin konnte der Gast unsere Angreiferinnen oftmals nur durch Fouls und den anschließenden Zeitstrafen, bzw. Siebenmetern stoppen. Nach dem 21:8 folgten weitere 5 Treffer in Serie zum 26:8. Erst in der Schlussphase, als nach der dritten Zeitstrafe für eine übermotivierte Gästespielerin mehr Platz im Angriff vorhanden war, führten schließlich auch spielerische Ansätze und Doppelpässe zu weiteren Toren und zum deutlichen 37:13 Endstand.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am So. 14.11.21, 11.45 Uhr in Weinstadt-Endersbach statt.

    Torwart: Defne Cavus, Maren Veit;
    Feldspieler: Anni Maier (3), Romy Schießl (3), Lotta Winter, Viki Vassiliadis (1), Melissa Mighali, Kia Maier (18/2), Defne Cavus (6), Lucy Neumaier (2), Maren Veit (4/1).


    18.10.2021 wJD 2 (’2009-11) SC Korb - WSG ALLOWA 2 22 : 4 ( 14 : 0 )

    Am frühen Sonntagmorgen trat unsere weibliche D 2 beim SC Korb an. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer zunächst eine recht einseitige Partie, bei der zum einen aus WSG Sicht 20 Minuten lang so gut wie keine Abwehr vorhanden war. Wie beim letzten Auswärtsspiel in Urbach, tauchten immer wieder Spielerinnen der Heimmannschaft völlig frei vor unserer Torhüterin auf. Hinzu kam, dass auch im Angriff wenig Durchsetzungsvermögen erkennbar war. Somit hatte der Gastgeber leichtes Spiel seine 14 Tore zu erzielen, andererseits ohne Zählbares auf WSG Seite.
    Nach einer desolaten ersten Halbzeit steigerten sich unsere Spielerinnen und konnten zumindest die Anweisungen des Trainers in der Abwehr besser umsetzen und die Begegnung im zweiten Spielabschnitt mit 8:4 für den SC Korb einigermaßen ausgeglichen gestalten.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 2 am So. 14.11.21, 13.45 Uhr in Lorch gegen TV Stetten statt.

    Torwart: Leni Schneider, Sophie Duschek, Lena Petermichl;
    Feldspieler: Viki Vassiliadis, Sophie Duschek, Emma Tschorn (1), Leni Schneider, Lena Petermichl, Alissa Schahl, Soey Barth (2), Nike Kieß (1).


    11.10.2021 wJD 1(’2009-11)HSG Winterbach/Weiler - WSG ALLOWA 1 11 : 33 ( 4 : 18 )

    Zum zweiten Punktspiel trat unsere wJD 1 bei der HSG Winterbach/Weiler an.
    Innerhalb weniger Minuten hatten unsere Spielerinnen bereits 6 Treffer in Folge erzielt, ehe die Gastgeberinnen erstmalig zum 1:6 erfolgreich waren. Über 1:10 (8. Min.), 2:13 (11. Min.) wurde die Führung bis zur Halbzeitsirene kontinuierlich auf 4:18 ausgebaut.
    Auch in der zweiten Spielhälfte war unsere WSG klar überlegen und bestimmte weiterhin die Partie. Selbst nach zahlreichen Positionsumstellungen, Auswechslungen und mehrere Wechsel auf der Torhüterposition ergaben sich fortwährend Torchancen, die beim Schlusspfiff einen souveränen und verdienten 11:33 Auswärtssieg einbrachten.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am So. 17.10.21, 12.40 Uhr in Lorch gegen SG Schorndorf statt.

    Torwart: Mailine Justl, Romy Schießl, Maren Veit, Kia Maier;
    Feldspieler: Anni Maier (2), Romy Schießl (2), Lotta Winter (1), Chiara Raia, Mailine Justl (6), Melissa Mighali, Kia Maier (9/1), Defne Cavus (6), Lucy Neumaier (1), Maren Veit (6).


    11.10.2021 wJD 2(’2009-11) HSK Urbach-Plüderhausen - WSG ALLOWA 2 26 : 10 ( 17 : 4 )

    Auch gegen den bisher ebenfalls sieglosen Tabellennachbarn HSK Urbach-Plüderhausen gab es für unsere weibliche D 2-Jugend nichts zu holen. Speziell das Umschalten von Angriff auf Abwehr war nach Ballverlusten, bzw. technischen Fehlern (wie z.B. Schritte, 2 x geprellt usw.) katastrophal. Fast ständig tauchten die Angreiferinnen der Heimmannschaft völlig frei vor unserer Torhüterin auf und konnten mühelos ihre Tore zum unerwartet deutlichen 26:10 Sieg erzielen.
    Dass in der Vorrunde, aufgrund der Staffeleinteilung extrem deutliche Endergebnisse zustande kommen würden, war klar, dass aber selbst gegen schwächer eingestufte Gegnerinnen eine derart deutliche Niederlage kassiert wird, gibt einem schon zum Denken.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 2 am So. 17.10.21, 10.00 Uhr in Korb statt.

    Torwart: Chiara Raia, Tamara Dostal, Leni Schneider;
    Feldspieler: Viki Vassiliadis, Emma Tschorn, Leni Schneider, Lena Petermichl, Chiara Raia (4), Tamara Dostal, Hannah Schuppert, Alissa Schahl (2/1), Soey Barth (3), Nike Kieß (1).


    27.09.2021 wJD 1(’2009-11) WSG ALLOWA 1 - SG Welzheim-Kaisersbach 37 : 8 ( 19 : 3 )

    Unser heutiger Gast aus Welzheim war zum ersten Punktspiel am Sonntagmorgen leider nur mit 5 Spielerinnen angereist. Nachdem unsere wJD 1 innerhalb kürzester Zeit einen deutlichen 8:0 Vorsprung erspielt hatte, wurde auch in unserer Mannschaft die Feldspieleranzahl an die des Gegners angepasst. Mit 4 gegen 4 auf dem Spielfeld boten sich auf beiden Seiten anschließend reichlich Torchancen, die unsere Spielerinnen letztendlich, nach einem 19:3 Halbzeitstand, bis zum Schlusspfiff auf 37:8 ausbauen konnten.
    Das deutliche Endergebnis kann allerdings nicht als Maßstab für die Leistung unserer D 1 herangezogen werden, dazu wurden sie vom heutigen Gast insgesamt zu wenig gefordert.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 1 am So. 10.10.21, 13.15 Uhr in Winterbach (Ballspielhalle) statt.

    Torwart: Maren Veit, Mailine Justl, Defne Cavus;
    Feldspieler: Anni Maier (3), Romy Schießl (1), Lotta Winter (2), Mailine Justl (7), Melissa Mighali, Kia Maier (17/1), Defne Cavus (2), Lucy Neumaier (4), Maren Veit (1).

    wJD 2(’2009-11) WSG ALLOWA 2 - HC Winnenden 1 4 : 35 ( 1 : 11 )

    Kurz nach dem deutlichen Sieg unserer D 1 musste sich unsere junge WSG ALLOWA 2 mit dem körperlich überlegenen und auch spielstärkeren Gegner HC Winnenden 1 messen. In der ungleichen Partie waren unsere Mädchen von Beginn an überfordert und gingen mit einem deutlichen 1:11 Rückstand in die Halbzeitpause.
    Auch in der zweiten Halbzeit hatten unsere Spielerinnen, mit der nun wesentlich offensiverer Gästeabwehr enorme Probleme um sich überhaupt Torchancen zu erarbeiten. Viel zu häufig landeten die Zuspiele beim Gegner, der die Geschenke in weitere Treffer ummünzte. Endstand 4:35.
    Anmerkung: Aufgrund der Staffeleinteilung wird es in der Vorrunde zu mehreren ungleichen Partien mit teilweise extremen Ergebnissen kommen. Erst in der Rückrunde treffen dann in etwa gleichstarke Mannschaften in der Bezirksliga, Bezirksklasse bzw. Kreisliga aufeinander.

    Das nächste Punktspiel findet für die D 2 am So. 10.10.21, 11.00 Uhr in Urbach (Wittumhalle) statt.

    Torwart: Sophie Duschek, Chiara Raia, Tamara Dostal, Viki Vassiliadis;
    Feldspieler: Viki Vassiliadis (1), Sophie Palmer, Sophie Duschek, Emma Tschorn, Leni Schneider (1), Lena Petermichl, Chiara Raia (2), Tamara Dostal, Hannah Schuppert.



    11.09.2021 wJD (’2009-11) D-Jugend-Beachturnier in GP-Bartenbach

    Das Warten auf „besseres Wetter“ hatte sich für unsere weibliche D-Jugend am Ende mit dem zweiten Platz doch noch gelohnt.
    Nachdem die Turnierleitung den Spielplan wegen Regen um ca. eine dreiviertel Stunde nach hinten geschoben hatte und zudem die Spielzeit auf 2x5 Min. verkürzt wurde, starteten unsere Mädchen bei trockene Wetter und angenehmen Temperaturen gegen den Gastgeber HT Staufen (Handballteam Wangen/Börtlingen/Bartenbach).
    Allerdings unerwartet verschlafen aufgrund der langen Wartezeit bis zum ersten Spiel. Die erste Halbzeit (Satz) endete mit einem 5:8, was unsere Mädchen sogleich richtig wachrüttelte. In der zweiten Halbzeit gelangen dann deutlich mehr Torwarttore (Distanzwürfe). Gleichzeitig konnten durch eine aufmerksame Abwehrarbeit endlich Querpässe des Gegners abgefangen und in einfache Tore umgemünzt werden (Endstand 9:7). Das anschließende Penalty (Shootout) musste die Entscheidung bringen. Hierbei behielten unsere 5 Schützen mit 2:1 knapp die Oberhand.
    Mit dem TSV Heiningen wartete eine starke aber Beach unerfahrene Mannschaft auf uns. Obwohl beide Halbzeiten mit 8:3 bzw. 10:1 gewonnen wurden, stand laut Durchführungsbestimmungen erneut ein Penalty an, um sogenannte „Trickwürfe“ wie Pirouetten usw. auszuführen. Endstand beim Penalty 5:1.
    Im dritten Gruppenspiel gegen das körperlich überlegene Team HSG WiWiDo (Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf) erwiesen sich unsere Mädchen erneut als cleverer und kompensierten ihre körperliche Unterlegenheit mit Toren von allen Positionen. Beide Halbzeiten (8:6 bzw. 6:4) und auch das Shootout (3:1) wurden erfolgreich abgeschlossen.
    Um allen vier D-Jugendmannschaften reichlich Spielpraxis zu ermöglichen, sah der Spielplan für die Halbfinale vor, dass der Gruppenerste gegen den Vierten und der Gruppenzweite gegen den Gruppendritten antreten muss.

    Als Erster der Vierer-Gruppe trafen wir demzufolge zum zweiten Mal auf den TSV Heiningen. Noch deutlicher als im ersten Aufeinandertreffen dominierte unsere WSG diese Partie mit 7:0 bzw. 8:3 und auch beim Shootout war unsere wJD klar mit 4:1 überlegen.

    Im Finale wollte der Gastgeber HT Staufen die Niederlagenserie gegen unsere WSG ALLOWA endlich beenden. Schon beim Beachturnier in Geislingen vor ca. 9 Wochen hatten sie gegen unser Team relativ deutlich das Nachsehen. Ihrem Vorhaben kam die konditionelle Belastung unsere Spielerinnen entgegen. Statt der üblichen 8 Spielerinnen standen uns heute leider nur 7 zur Verfügung.
    Erst nach und nach kamen unsere WSG gegen die erneut überaus defensiv agierenden und zudem großgewachsenen Gegnerinnen in Schwung, leider zu spät. Nach einen 1:7 Rückstand konnte zwar noch auf 4:7 verkürzt werden. In der zweiten Halbzeit machte sich die konditionelle Belastung dann noch deutlicher bemerkbar (Endstand 7:9). Beim Shootout mit 5 Werferinnen war schließlich unsere WSG mit 4:3 erfolgreich.

    Wertung 1. HZ / 2. HZ Shootout (5 Werferinnen)

    Ergebnisse: WSG ALLOWA - HT Staufen 2:1 (5:8 / 9:7) 2:1
    WSG ALLOWA - TSV Heiningen 2:0 (8:3 / 10:1) 5:1
    WSG ALLOWA - HSG WiWiDo 2:0 (8:6 / 6:4) 3:1
    Halbfinale: WSG ALLOWA - TSV Heiningen 2:0 (7:0 / 8:3) 4:1
    Finale: WSG ALLOWA - HT Staufen 1:2 (4:7 / 7:9) 4:3

    Anmerkung: Anders als bisher gewohnt zählen Torwarttore aus dem Spiel heraus nicht doppelt. Lediglich Torwarttore als Distanzwürfe aus dem eigenen Torraum heraus zählen doppelt. Das sogenannte Penalty oder Shootout wird generell durchgeführt, unabhängig ob eine Mannschaft schon beide Halbzeiten/Sätze gewinnen konnte.

    Bei der abschließenden Siegerehrung wurden unsere wJD Spielerinnen, hinter dem Erstplatzierten HT Staufen, für ihren 2. Platz mit Süßigkeiten und einem Pokal belohnt. Dritter wurde die HSG WiWiDo vor dem TSV Heiningen.

    Das Medium wurde nicht gefunden.Teilnehmer:
    von links: Anni Maier, Defne Cavus, Lucy Neumaier, Romy Schießl, Lotta Winter, Maren Veit, Kia Maier;
    Trainerteam: Jochen Maier und Dietmar Haug.

    wJD (’2009-11) Jugend-Beachturnier in S-Degerloch

    Nach dem Turniersieg vor 3 Wochen beim Geislinger Jugend-Beachturnier traf unsere weibliche D-Jugend am frühen Samstagmorgen in S-Degerloch auf wesentlich stärkere Gegner. Trotzdem konnten sich unsere Spielerinnen auch hier gegen namhafte und körperlich überlegene Gegnerinnen behaupten und am Ende mit 8:5 Punkten hinter der TG Geislingen (10:4 Punkte) den 2. Platz belegen.
    Bei angenehmen Temperaturen startete unsere WSG ALLOWA gegen die TG Geislingen. Neben dem um ca. 5-8 m längeren Beachfeld, mussten beide Mannschaften in dieser Partie außerdem noch mit einem Frauenball in Größe 2 zurechtkommen. Trotzdem endete der erste Satz relativ deutlich mit 9:5 zu unseren Gunsten. Doch im Verlauf des 2. Satzes machte sich das deutlich längere Spielfeld konditionell negativ bemerkbar. Unseren Spielerinnen gelang bei 6 Gegentreffern leider nur 1 Torerfolg. Somit musste man zum ersten Mal im ADM-Sportpark Stuttgart, im Penalty (Shootout) mit 3 Spielerinnen antreten. Hierbei versagten leider die Nerven: Ungenaues Zuspiel, Fangfehler oder man scheiterte letztendlich an der Torhüterin. Ohne Zählbares musste sich unsere WSG, bei einem Geislinger Torerfolg mit 0:1 im Penalty und 1:2 Punkten im ersten Spiel geschlagen geben.
    Mit der angepassten Ballgröße, folgte in der zweiten Partie die körperlich deutlich überlegene Mannschaft der SG Ober- /Unterhausen. Jetzt stimmte zwar die Ballgröße, aber die robuste und wenig zimperliche Gangart des Gegners, die leider von den beachunerfahrenen Schiedsrichtern nicht geahndet wurden, machte es unseren Spielerinnen enorm schwer, ohne regelwidrige Behinderung zum Torwurf zu kommen. Dennoch konnte der erste Satz mit 7:4 gewonnen werden. Im zweiten Satz hatte der Gegner, speziell unsere als zusätzliche Angreifer agierenden Torhüterinnen und Torgaranten mit ihrer harten Gangart völlig den Schneid abgekauft. Nach einem 2:5 im 2. Satz musste erneut per Penalty der Sieger ermittelt werden. 1:1 stand es, nachdem jeweils 3 Torschützen angetreten waren. Den spielentscheidenden Treffer im Penalty gelang der vierten WSG-Spielerin, denn kurz darauf parierte unsere Torhüterin den letzten Penaltywurf der SG Ober-/Unterhausen. Wertung 2:1 Punkte für unsere WSG ALLOWA.
    Trotz teilweise angeschlagener Spielerinnen, dafür ohne Penalty, siegten unsere Mädchen im dritten Spiel gegen den TSV Wolfschlugen mit 2:0 (7:3 und 6:2).
    Ohne Pause musste unsere WSG im Anschluss auf Feld 2 gegen den TSV Neuhausen/Filder antreten. Trotz deutlicher Überlegenheit sorgte der Zeitnehmer/Sekretär für erhebliche Unruhe bei den Spielerinnen und beim Trainer. Denn er verbuchte durchweg unsere Treffer auf der falschen, gegnerischen Seite. Nach Intervention konnte der Irrtum korrigiert werden und beide Sätze (6:3 / 6:3) endeten mit einem Sieg. Damit hatte unsere WSG weitere 2:0 Punkte auf ihrer Habenseite.
    Im fünften und letzten Spiel trafen wir auf den Ausrichter SV Stuttgarter Kickers. Nach einem knappen 5:6 Satzverlust gewannen unsere Mädchen den zweiten Satz mit 7:5 und erzwangen somit erneut ein Penalty. Beim ersten WSG Treffer wurde nach Ansicht des Schiedsrichters ein Schrittfehler begangen!!, wodurch unsere folgenden Penaltykandidaten erst recht verunsichert wurden und keine weiteren Treffer verbuchen konnten. Den dritten und letzten Versuch des Kickers-Nachwuchses konnte unsere Torhüterin nicht verhindern. Überaus unglücklich über den Verlauf dieser Partie und die 1:2 Niederlage nach Punkten war die Hoffnung unserer WSG-Mädchen auf eine erneut gute Platzierung ziemlich gesunken.
    Bei der Siegerehrung wurden die Platzierungen in umgekehrter Reihenfolge bekannt gegeben:
    Platz 6 (SG Ober-/Unterhausen), Platz 5 (SV Stuttgarter Kickers), Platz 4 (TSV Wolfschlugen). Die Spannung bei unserer WSG stieg. Dann die Überraschung. Nachdem der TSV Neuhausen/Filder den 3. Platz belegen konnte, war klar, dass wir erneut eine sehr gute Platzierung beim Beachturnier einnehmen würden. Mit 8:5 Punkten belegte unsere weibliche D-Jugend den 2. Platz hinter der TG Geislingen (10:4 Punkte), die viermal im Penalty erfolgreich war und lediglich in einer Partie beide Sätze und somit souverän den Sieg holte.

    Ergebnisse: WSG ALLOWA - TG Geislingen 1:2 (9:5 / 1:6) 0:1 im Penalty
    WSG ALLOWA - SG Ober-/Unterhausen 2:1 (7:4 / 2:5) 2:1 im Penalty
    WSG ALLOWA - TSV Wolfschlugen 2:0 (7:3 / 6:2)
    WSG ALLOWA - TSV Neuhausen/Filder 2:0 (6:3 / 6:3)
    WSG ALLOWA - SV Stuttg. Kickers 1:2 (5:6 / 7:5) 0:1 im Penalty

    Anmerkung: Aufgrund des deutlich längeren Spielfeldes gelang es keiner Torhüterin aus dem eigenen Torraum direkt ins gegnerische Tor zu werfen.

    Bei der abschließenden Siegerehrung wurden unsere wJD Spielerinnen für ihren 2. Platz mit Schweißbändern, reichlich Süßigkeiten und zusätzlich mit einem weiteren Einkaufs-Gutschein im Wert von 1.000 € bei 50 % Nachlass belohnt.

    Das Medium wurde nicht gefunden.Teilnehmer:
    von links: Defne Cavus, Lucy Neumaier, Anni Maier, Kia Maier, Maren Veit, Romy Schießl, Lotta Winter, Soey Barth, Mailine Justl, Trainer Dietmar Haug

    12.07.2021 wJD(’2009-11)Jugend-Beachturnier in Geislingen

    Nach langer, Corona bedingter Handball-Zwangspause nahm unsere WSG ALLOWA mit zwei weiblichen D-Jugendmannschaften recht erfolgreich beim diesjährige Jugend-Beachturnier in Geislingen teil.
    Wie im vergangenen Jahr hatte unsere weibliche D-Jugend bereits im Vorfeld mehrmals die Möglichkeit genutzt, auf dem vereinseigenen Beachfeld des TV Rechberghausen intensiv zu trainieren. Einmal sogar mit 21 D-Jugendlichen. Ein anderes Mal waren zusätzlich weitere 20 Spielerinnen aus der wJC bzw. wJB zusammen mit unserer wJD zu Gast in Rechberghausen – und wie man am Ergebnis sieht, hatte es sich gelohnt.
    Recht zuversichtlich machte sich unser WSG Team am frühen Samstagmorgen mit 19 Mädchen auf den Weg nach Geislingen. Bei relativ angenehmen Temperaturen startete unsere D 1 im ersten Spiel mit einem deutlichen 2:0 Sieg (17:4 / 12:7) gegen den letztjährigen Turniersieger TV Weingarten.
    Gleich im Anschluss traf unsere größtenteils Beachunerfahrene D 2 auf den Gastgeber TG Geislingen 1, dem sie sich erwartungsgemäß deutlich mit 0:2 (0:17 / 2:14) geschlagen geben musste. Dennoch gelangen im zweiten Satz die ersten beiden Tore. Die zweite Partie gegen einen gleichwertigen Kontrahenten verlor unsere D 2 mit 0:2 (5:6 / 6:7). Allerdings musste man dabei zweimal wegen wiederholten Wechselfehlern dem Gegner Punkte „schenken“. Wechselfehler werden für die gegnerische Mannschaft mit einem Punkt und erneutem Ballbesitz belohnt.
    Weiter ging es für unsere D 2 mit einer 0:2 Niederlage (5:12 / 2:16) gegen den TV Neuhausen.
    Im Spiel um Platz 7/8 konnten unsere Jüngsten dann den ersten 2:0 Sieg (7:6 / 7:5) gegen die zweite Mannschaft der TG Geislingen feiern.
    Unsere D 1 musste sich in der Zwischenzeit mit dem HT Staufen (Handballteam Wangen/Börtlingen/Bartenbach)
    messen. Es gab zwar ebenfalls einen 2:0 Sieg, der im zweiten Satz allerdings, nach einem 10:10 innerhalb der regulären Spielzeit, erst mit dem „Golden Goal“ zu unseren Gunsten entschieden wurde. Im dritten Gruppenspiel war die TG Geislingen 2 unser nächster Gegner. Trotz ihrer ungewöhnlich ruppigen Spielweise konnte diese Partie mit einem deutlichen 2:0 Sieg (12:4 / 9:6) abgeschlossen werden.
    Auf den TV Neuhausen traf unsere D 1 dann im Halbfinale. Auch in dieser Partie blieben unsere Mädchen ohne Satzverlust und zogen mit einem 2:0 Sieg (12:9 / 15:10) verdient ins Finale ein.
    Im bis zum Schluss spannenden Endspiel gegen den Gastgeber TG Geislingen 1 stand, nach einem knappen 12:10 im ersten Satz und einem deutlichen 15:10 der Turniersieg für unsere weibliche D-Jugend fest.

    Ergebnisse: WSG ALLOWA 2 - TG Geislingen 1 0:2 (0:17 / 2:14)
    WSG ALLOWA 2 - TSF Ludwigsfeld 0:2 (5:6 / 6:7)
    WSG ALLOWA 2 - TV Neuhausen 0:2 (5:12 / 2:16)
    Spiel Platz 7/8: WSG ALLOWA 2 - TG Geislingen 2 2:0 (7:6 / 7:5)

    WSG ALLOWA 1 - TV Weingarten 2:0 (17:4 / 12:7)
    WSG ALLOWA 1 - HT Staufen 2:0 (12:4 / 11:10)
    WSG ALLOWA 1 - TG Geislingen 2 2:0 (12:4 / 9:6)
    Halbfinale WSG ALLOWA 1 - TV Neuhausen 2:0 (12:9 / 15:10)
    Finale: WSG ALLOWA 1 - TG Geislingen 1 2:0 (12:10 / 13:8)

    Im schnellen Umschalten von Abwehr auf Angriff und auch in Punkto Spielwitz und erfassen der Situation, war unsere D 1 ihren Gegnerinnen oftmals überlegen.
    Anmerkung: Von der Torhüterin, sowohl aus dem Spiel heraus, als auch aus dem eigenen Torraum direkt ins gegnerische Tor geworfen Bälle zählen, neben Pirouette und Kempa doppelt. Hierbei waren unsere drei, im Wechsel zum Einsatz gekommenen D 1 Torhüterinnen mehrmals in der Lage, direkt ins gegnerische Tor zu werfen.

    Fazit: Beim diesjährigen Beachturnier zeigte unsere wJD 1 wieder eine starke Leistung. Im Gegensatz zu den meisten anderen Teams verfügte unsere D 1 über einen relativ ausgeglichenen Kader. Insbesondere durch ihre offensive Abwehr konnten sie sehr viele Ballgewinne verbuchen und kamen dadurch zu einfachen Toren. Sämtliche Spielerinnen hatten sowohl in der Abwehr als auch im Angriff zum Erfolg beigetragen.
    Auch unsere D 2 hat sich von Spiel zu Spiel mit den ungewohnten Regeln beim Beachhandball arrangiert und konnte im Spiel um Platz 7/8 endlich ihren ersten Erfolg verzeichnen.
    Nach und nach hatten alle unsere Mädchen so richtig Spaß am Beachhandball gefunden. Sofern möglich sollten wir im nächsten Jahr unbedingt wieder bei diesem tollen Beachturnier in Geislingen teilnehmen.

    Bei der abschließenden Siegerehrung wurden unsere wJD 1 Spielerinnen für ihren souveränen Turniersieg mit einem Sieger T-Shirt und zusätzlich mit einem Einkaufs-Gutschein im Wert von 1.500 € bei 50 % Nachlass belohnt.

    Das Medium wurde nicht gefunden.Teilnehmer: vorne v.l.: Alissa Schahl, Leni Schneider, Emma Tschorn, Anni Maier, Soey Barth, Sophie Duschek,
    Maja Iovine, Sophie Palmer, Hannah Schuppert;
    hinten: Dietmar Haug (T), Lucy Neumaier, Chiara Raia, Mailine Justl, Maren Veit, Melissa Mighali, Lotta Winter, Romy Schießl, Defne Cavus, Kia Maier, Jochen Maier (T).