Sponsoren

    Fa. Präzisa, Plüderhausen

    Dimitrios Gorlas, Heilpraktiker, Lorch

    P2-Trend-Fashion

    Startseite » Handball » Jugend » D-Jugend 2 » Spielberichte

    Spielberichte

    19.03.2018 wJD 2 (’05-07)

    WSG ALLOWA 2 - SG Welzheim-Kaisersbach 6 : 4 ( 2 : 2 )
    WSG ALLOWA 2 - SC Korb 8 : 12 ( 4 : 2 )

    Mit einem Sieg und einer Niederlage, verbunden mit einem unerwarteten 2. Platz in der Kreisliga B, konnte unsere weibliche D2 einen erfreulichen Saisonabschluss verzeichnen.
    Zum Auftakt des 6. und letzten Spieltages in Alfdorf, holte sich unsere D2 im dritten Vergleich mit der SG Welzheim-Kaisersbach einen knappen 6:4 Sieg (die anderen beiden Partien endeten mit einer 2:7 Niederlage bzw. mit einem 19:7 Sieg). In einer recht torarmen Partie führte unsere WSG nach 3 Minuten mit 2:0, musste aber kurz vor der Pause noch den 2:2 Ausgleichstreffer hinnehmen. Auch in der zweiten Halbzeit gelangen beiden Teams relativ wenig Tore. Endstand 6:4.
    Im zweiten Spiel traf unsere WSG auf den SC Korb (Tabellenvierter). Obwohl die vorherigen Vergleiche mit diesem Gegner jeweils mit zwei Siegen (13:11, bzw. 18:12) abgeschlossen wurden, musste wir uns diesesmal, trotz einer 4:2 Pausenführung, mit einer 8:12 Niederlage abfinden.
    Auffallend ist, dass unsere D2, ebenso viele Tore (nämlich 136) wie der souveräne Staffelsieger SV Remshalden (23:1 Punkte / 136:74 Tore) erzielt hat, andererseits mit den 125 Gegentoren deutlich mehr kassierte, als sämtliche anderen 4 Teams. An den recht guten Torhüterleistungen hat es sicherlich nicht gelegen, vielmehr muss die Abwehrleistung deutlich verbessert werden.

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Ilayda Yavuz, Mona Stegmaier, Emilia Indof, Tabea Biber, Evi Wiora (2), Sinem Pala, (9), Leni Jicha, Jana Wieler; Julia Lauber, Angelina Kraft, Sonja Weller (3), Rahel Weller.

    Die Hallensaison 2017/18 beendete unsere weibliche D2-Jugend auf dem 2. Platz (14:10 Punkte / 136:125 Tore), knapp vor der HSK Urbach-Plüderhausen (13:11 Punkte / 112:107 Tore).
    Teilnehmer (Tore + Anzahl der Spiele in Klammern):
    Sinem Pala (23 Tore / 6 Spiele), Leni Jicha (1 Tor / 3 Sp.), Amy Eisenreich (19 / 4 Sp.), Luana Riedlinger (9 / 2 Sp.),
    Julia Lauber (3 / 3 Sp.), Ilayda Yavuz (1 / 10 Sp.), Madita Grimm (11 / 6 Sp.), Sonja Weller (38 Tore / 11 Spiele), Tabea Biber (4 Tore / 10 Sp.), Evi Wiora ((12 Tore / 9 Sp.); Angelina Kraft (2 Sp.), Lilli Roggenkamp (6 Sp.), Senja Zink( 6 Sp.), Marie Cara Lob (4 Sp.), Mona Stegmaier (10 Sp.), Emilia Indof, 10 Sp.).
    aus der E-Jugend: Rahel Weller (11 Sp., 15 Tore), Sudenur Korkmaz (10 Spiele als TW), Jana Wieler (1 Spiel).


    05.03.2018 wJD 2 (’05-07)

    WSG ALLOWA 2 - HSK Urbach-Plüderhausen 13 : 12 ( 8 : 6 )
    WSG ALLOWA 2 - SV Remshalden 8 : 13 ( 5 : 10 )

    Zum fünften und vorletzten Spieltag musste unsere weibliche D 2 nach Welzheim fahren. Ein Blitzstart gegen die HSK Urbach-Plüderhausen verhalf unserer Mannschaft zu einer 2:0 Führung, die nach ca. 8 Minuten sogar auf 6:2 ausgebaut wurde. Einziges Manko, alle 6 Tore gingen auf das Konto einer WSG Spielerin. Bis zur Halbzeitpause konnte der Gegner wieder auf 8:6 verkürzen.
    Gleich nach Wiederanpfiff fiel erneut ein Treffer für unsere WSG zum 9:6. Anschließend häuften sich bei uns im Angriff und Abwehr die Fehler. Diese Schwächephase nutzte der Gegner zu 4 Toren in Serie zur erstmaligen Führung. (Zwischenstand 9:10). Erst in der Schlussphase konnte unsere WSG den 11:12 Rückstand, dank einem Doppelpack, in einen 13:12 Sieg umwandeln.
    Anschließend war der souveräne Tabellenführer SV Remshalden unser nächster Gegner. Zwar besitzt unsere D 2 mit bisher 122 Toren den torgefährlichsten Angriff in der Kreisliga B, gleichzeitig bedeuten die 109 Gegentore aber auch Minusrekord. In einer einseitigen und von vielen Fouls geprägten Partie lag unsere Mannschaft bereits zur Pause mit 5:10 im Rückstand. Die zweite Halbzeit konnte mit jeweils 3 Toren auf beiden Seiten wenigstens ausgeglichen gestaltet werden. Am Ende setzte sich aber das eindeutig lauffreudigere Team durch. Endstand 8:13.
    In vierzehn Tagen findet der 6. und letzte Spieltag in Alfdorf statt (gegen SG Welzheim-Kaisersbach und SC Korb).

    Torwart: Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Rahel Weller (1), Mona Stegmaier, Evi Wiora (1), Sonja Weller (7), Amy Eisenreich (11), Marie Cara Lob, Tabea Biber (1), Emilia Indof, Lilli Roggenkamp, Ilayda Yavuz, Senja Zink.



    22.01.2018 wJD 2 (’05-07)

    WSG ALLOWA 2 - SG Welzheim-Kaisersbach 19 : 7 ( 12 : 3 )
    WSG ALLOWA 2 - SC Korb 18 : 12 ( 9 : 5 )

    Für unsere weibliche D 2 fand der vierte Spieltag in der Schäfersfeldhalle statt. Gleich in der ersten Partie gegen die SG Welzheim-Kaisersbach konnten sich unsere Spielerinnen recht eindrucksvoll für die 2:7 Niederlage im ersten Aufeinandertreffen revanchieren und erzielten bereits in der Anfangsphase 5 Tore in Folge (5:0), ehe den Gästen in der 6. Minute der erste Treffer zum 5:1 gelang. Dank schnellem Umschaltspiel konnte dieser Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 12:3 ausgebaut werden.
    Auch in der zweiten Halbzeit agierte unsere WSG weiterhin konzentriert und am Ende wurde die starke kämpferische Leistung mit einem 19:7 Sieg belohnt.
    Nach einer ca. 70-minütigen Pause war der SC Korb unser nächster Gegner. Das erste Tor dieser Begegnung ging zwar auf das Konto des Gastes, doch bereits im Gegenzug folgte der Treffer zum 1:1 Gleichstand und nur wenige Sekunden später lag unsere D 2 mit 4:1 in Front. Mit einem 4 Tore-Vorsprung (9:5) ging es schließlich in die Halbzeit-pause. Trotz verletzungsbedingtem Ausfall zweier Spielerinnen ließ unsere Mannschaft nicht nach und belohnte sich am Ende der Partie mit einem weiteren Sieg gegen den SC Korb, der im Gegensatz zum knappen 13:11 im ersten Vergleich, dieses Mal mit 18:12 wesentlich deutlicher ausgefallen ist.

    Der vorletzte Spieltag findet am Sa. 03.03.18 in Welzheim statt (gegen HSK Urbach-Plüderh. und SV Remshalden).

    Torwart: Leni Jicha, Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Rahel Weller (3), Sudenur Korkmaz, Mona Stegmaier, Marie Cara Lob, Sonja Weller (14), Leni Jicha (1), Ilayda Yavuz (1), Angelina Kraft, Julia Lauber (3), Madita Grimm (5/1), Sinem Pala (10).


    27.11.2017 wJD 2 (’05-07)
    WSG ALLOWA 2 - SV Remshalden 10 : 10 ( 5 : 4 )
    WSG ALLOWA 2 - HSK Urbach-Plüderhausen 11 : 11 ( 6 : 6 )

    Beim dritten Spieltag musste unsere weibliche D 2 gleich in der ersten Partie gegen den verlustpunktfreien Tabellen-führer und Gastgeber SV Remshalden antreten. Anders als beim Hinspiel (10:14) waren unsere Spielerinnen diesesmal nicht nur auf Augenhöhe, vielmehr überraschten sie den siegessicheren Gegner mit zwei schnellen Toren zur 2:0 Führung. Auch nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (2:2), erspielte sich unsere D 2 weitere Torchancen, die immer dann erfolgreich waren, wenn sie es mit einem „Aufsetzer“ versuchten. Bei hohen Bällen war die starke Torhüterin so gut wie nie zu überwinden, u.a. bei einem unplatziert geworfenen Siebenmeter. Nach der 4:2 Führung unserer WSG sahen sich die SV-Trainerinnen genötigt, ihre erste Auszeit zu nehmen, allerdings ohne den erwünschten Effekt. Mit einer knappen 5:4 Führung ging es in die kurze Pause.
    Auch in der 2. Halbzeit verteidigten unsere Spielerinnen stets ihre knappe Führung, konnten sie in der 20. Minute sogar auf 3 Treffer ausbauen (9:6). Nach und nach, u.a. bedingt durch WSG-Auswechslungen, konnte der Gastgeber mit 3 Toren in Serie zum 9:9 ausgleichen (75 Sekunden vor dem Spielende). Per Konter gelang unserer WSG die erneute Führung (10:9), die Remshalden mit ihrem zehnten und letzten Treffer in der letzten Sekunde der Partie wieder wettmachen konnte.
    Nach einer Verzögerung, bedingt durch EDV-Probleme beim SBO, mussten unsere Spielerinnen gegen die HSK Urbach-Plüderhausen antreten (Hinspiel 18:12). Von Beginn an hatte unser Angriff Probleme mit der relativ defensiven HSK-Abwehr. Dadurch konnten sie ihre Schnelligkeit kaum nutzen und so gut wie keine Konter setzen.
    Bis zum 3:2 legte unsere WSG vor und praktisch im Gegenzug kam Urbach-Plüderhausen zum Gleichstand und beim 3:4 zur erstmaligen Führung. Postwendend holte sich unsere D 2 mit 3 Treffern nacheinander die Führung beim 6:4 zurück, musste aber bis zur Halbzeitpause erneut 2 Gegentore zum 6:6 Ausgleich hinnehmen.
    Gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte ging Urbach-Plüderhausen beim Spielstand von 6:7 letztmalig in Führung. Bis zum 11:9 hatte danach unsere WSG wieder die Nase vorne, musste aber, wie im Spiel davor, in der hektischen Schlussphase doch noch den Ausgleichstreffer zum 11:11 hinnehmen. Diesesmal fehlten 15 Sekunden um als Sieger vom Platz zugehen, wobei es unsere Spielerinnen im zweiten Spiel aufgrund ihrer Leistungsschwankungen nicht verdient gehabt hätten, da die Bereitschaft sich Freizulaufen fehlte und man im Angriff zu dicht auf der Abwehr agierte.

    Der nächste Spieltag findet am Sa. 20.01.18 in Lorch statt (gegen SG Welzheim-Kaisersbach und SC Korb).

    Torwart: Sinem Pala, Luana Riedlinger Sudenur Korkmaz;
    Feldspieler: Rahel Weller (2), Tabea Biber (1), Evi Wiora (4), Sonja Weller (1), Lilli Roggenkamp, Emilia Indof, Ilayda Yavuz, Senja Zink, Mona Stegmaier, Sinem Pala (4), Luana Riedlinger (9).

    13.11.2017 wJD 2 (’05-07)

    WSG ALLOWA 2 - SC Korb 13 : 11 ( 4 : 2 )
    WSG ALLOWA 2 - SG Welzheim-Kaisersbach 2 : 7 ( 2 : 1 )

    Zwei komplett unterschiedliche Gesichter zeigte unsere weibliche D 2 beim zweiten Spieltag in Urbach. Allerdings muss man dazu sagen, dass auch die Spielweise unserer heutigen Gegner, insbesondere was deren angewandte Abwehrmittel anbelangten, sehr unterschiedlich waren.
    In der ersten Partie benötigten unsere Mädchen wieder einige Minuten um gegen den SC Korb richtig ins Spiel zu finden. Nach einer 4:2 Führung zur Pause konnte unsere WSG zunächst beim 6:3 und 8:5 den Vorsprung auf 3 Tore ausbauen, musste aber kurz darauf 3 Gegentreffer zum 8:8 hinnehmen. Fünf WSG-Tore in Serie ergaben den 13:8 Zwischenstand. In den letzten 4 Minuten war dann nur noch der SC Korb zum 13:11 Endstand erfolgreich.
    Im zweiten Spiel stellte unsere Mannschaft, nach der knappen 2:1 Führung zur Pause, das Tore werfen komplett ein und musste sich dem bisher sieglosen SG Welzheim-Kaisersbach mit 2:7 geschlagen geben.
    Auch wenn der Gegner mit seinen Abwehrmitteln nicht zimperlich umgegangen ist, muss vor allem das Laufen ohne Ball bemängelt werden. Ein „Stehhandball“ vereinfacht dem Gegner, seine kompromisslose Abwehr anzuwenden.

    Der nächste Spieltag findet am So. 26.11.17 in Remshalden-Grunbach statt (gegen SV Remshalden und HSK Urbach-Plüderhausen).

    Torwart: Sudenur Korkmaz, Madita Grimm;
    Feldspieler: Rahel Weller (4), Tabea Biber (1), Evi Wiora (2), Sonja Weller (6), Lilli Roggenkamp, Emilia Indof, Ilayda Yavuz, Julia Lauber, Sudenur Korkmaz, Senja Zink, Madita Grimm (2).


    16.10.2017 wJD 2(’05-07)
    WSG ALLOWA 2 - SV Remshalden 10 : 14 ( 4 : 8 )
    WSG ALLOWA 2 - HSK Urbach-Plüderhausen 18 : 12 ( 10 : 4 )

    Der erste Spieltag in der Saison 2017/18 führte unsere weibliche D 2 in die Ballspielhalle Korb.
    Gleich in der ersten Partie mussten wir uns mit dem SV Remshalden messen. Läuferisch und auch spielerisch war uns der Gegner deutlich überlegen. Trotzdem entwickelte sich ein torreiches Spiel, mit dem besseren Ende für Remshalden. Nach unserer 1:0 Führung setzte der Gegner uns richtig unter Druck und drehte das Spiel mit 5 Toren nacheinander in ein 1:5. Die Differenz von 4 Toren hatte auch beim 4:8 Halbzeitstand seine Gültigkeit.
    Sofort nach dem Wiederanpfiff folgten 2 Gegentore zum 4:10. Weitere Spielstände mit 6 Toren Rückstand lauteten 5:11, 7:13 und 8:14, obwohl man zwischendurch wieder auf 7:11 verkürzen konnte. Die letzten beiden Treffer gingen dann auf das Konto unserer WSG zum 10:14 Endstand.
    Besonders nachteilig und kräftezehrend für unsere weibliche D 2 war, dass lediglich eine Auswechselspielerin aus der E-Jugend zur Verfügung stand, unsere WSG aber dennoch zumindest die 2. Halbzeit mit 6:6 ausgeglichen gestalten konnte.
    Im zweiten Spiel gegen unseren mehrmaligen „Trainingsspiel-Partner“ HSK Urbach-Plüderhausen scheiterte man beim ersten Torwurf und kassierte stattdessen ein Kontertor zum das 0:1. Quasi im Gegenzug konnte der Ausgleich erzielt werden und kurz darauf folgte die erstmalige Führung für unsere WSG (2:1). Erneut ermöglichte dem Gegner ein Kontertor zum 2:2 den Gleichstand herzustellen. Innerhalb weniger Minuten wurden weitere 4 Treffer, jeweils durch Einzelaktionen zum 6:2 erfolgreich abgeschlossen. Diesen Vorsprung baute unsere D 2 bis zur Halbzeitpause weiter auf 10:4 aus.
    Die ersten beiden Treffer nach Wiederanpfiff erzielte die HSK Urbach-Plüderhausen zum 10:6. Auf unser 11:6 verkürzte der Gegner mit 2 weiteren Toren sogar auf 11:8 / 12:9 / 13:10. Dank 5 Treffer in Serie konnte sich unsere WSG innerhalb 4 Minuten aber entscheidend auf 18:10 absetzen und ging beim Schlusspfiff zwar abgekämpft, aber als verdienter Sieger vom Platz (Endstand 18:12).
    Der nächste Spieltag findet am So. 12.11.17 in Plüderhausen statt (Gegner: SC Korb und SG Welzheim-Kaisersbach).

    Torwart: Amy Eisenreich, Evi Wiora, Madita Grimm;
    Feldspieler: Madita Grimm (4), Sonja Weller (7), Mona Stegmaier, Emilia Indof, Tabea Biber (1), Evi Wiora (3), Rahel Weller (5), Amy Eisenreich (8).