Sponsoren

Fa. Präzisa, Plüderhausen

Dimitrios Gorlas, Heilpraktiker, Lorch

P2-Trend-Fashion

Startseite » Handball » Jugend » D-Jugend 1&2

wJD - Jugend 1&2

Das Medium wurde nicht gefunden.Vorne, sitzend v. li.: Anni Maier, Soey Barth, Mailine Justl, Chiara Raia, Viki Vassiliadis
mittlere Reihe v. li.: Lucy Neumaier, Defne Cavus, Romy Schießl, Kia Maier, Maren Veit, Melissa Mighali, Lotta Winter
hintere Reihe: Trainer Michael Hasert, Anabel Daubner, Charlotte Heckele, Amely Mürdter, Fabienne Friz, Mara Hasert,
Lea Barth, Trainer Dietmar Haug

Saisonrückblick 2019/2020

Auch die vergangene Hallenrunde 2019/20 hat gezeigt, dass es trotz des doch recht dünnen Kaders von lediglich
16 Spielerinnen, zwar riskant, aber dennoch richtig war, mit zwei weiblichen D-Jugendteams an den Start zu gehen.
Für die Weiterentwicklung der einzelnen Spielerinnen war es allemal wichtig, so viele Spielanteile wie möglich zu bekommen, auch wenn man das ein oder andere Mal ohne Auswechselspielerin auskommen musste.

Mitte März, zwei Spieltage vor dem offiziellen Saisonende wurde die Hallenrunde wegen der Corona-Pandemie abrupt abgebrochen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir 10 unserer 12 Punktspiele absolviert.

Die Hallensaison 2019/20 beendete unsere weibliche D1-Jugend (Bezirksklasse) auf einem hervorragenden
2. Platz (von 7); 15:5 Punkte und 172:127 Tore. Zu beanstanden an der Leistung ist lediglich die auffallende Siebenmeterschwäche unserer Spielerinnen. Immerhin 18 von 24 blieben ungenutzt.

Unsere weibliche D2-Jugend (Kreisliga B) schloss ihre Saison auf einem sehr guten 3. Platz ab (von 7); 12:8 Punkte und 105:92 Tore). Wenn man berücksichtigt, dass die D 2 immerhin 4 Spiele ohne Auswechselspielerin und weitere 4 Spiele mit lediglich einer Auswechselmöglichkeit zu überstehen hatte, ist die gute Platzierung durchaus lobenswert.

Insgesamt kann man mit der Weiterentwicklung unserer beiden D-Jugendmannschaften durchaus zufrieden sein.

Aktuell:

Statt mit einem sonst üblichen Vorbereitungsturnier in Aalen, dem Sichtungsturnier und Quali in Winterbach, dem Rasenturnier in Hohenacker und nicht zuletzt die Teilnahme am Bezirksspielfest in Winnenden, war nach der abgebrochenen Saison im März 2020 für unsere weibliche D-Jugend „Warten“ angesagt. Warten, ob und wann wir wieder mit dem Handball spielen beginnen dürfen.
Ab dem 2. Juli 2020 war es dann endlich soweit und alle konnten unter Beachtung der vorgeschriebenen Hygienebedingungen wieder ihrem geliebten Handballspiel nachgehen. Nach der fast viermonatigen Zwangspause kam von einigen Spielerinnen überraschend sogar die Frage auf: „können wir nicht öfters trainieren?!“

Quasi als Entschädigung für die lange Handball-Pause nahm unsere weibliche D-Jugend mit 9 Spielerinnen recht erfolgreich am diesjährigen Jugend-Beachturnier in Geislingen teil. In der Woche davor verlegten wir unser Training zweimal kurzfristig von Waldhausen auf das derzeit ungenutzte Beachfeld des TV Rechberghausen, was sicherlich positive Auswirkungen auf das gute Abschneiden in Geislingen hatte. Der 3. Platz wurde mit Medaillen für jede Spielerin und einem Einkaufgutschein belohnt.

Nachdem 8 Spielerinnen nach Ostern in die wJC-Jugend aufgerückt sind und lediglich 6 Neuzugänge aus der wJE zu verzeichnen waren, hat sich zahlenmäßig die Situation in der diesjährigen weiblichen D-Jugend (Jahrgang 2008/09), mit z. Zt. 13 Spielerinnen (+ 5 E-Jugendliche) eher verschlechtert. Trotzdem werden für die WSG ALLOWA wieder zwei weibliche D-Jugendmannschaften an den Start gehen. Dies müsste möglich sein, wenn alle recht zuverlässig sind.

Voraussichtlicher Beginn der neue Hallenrunde 2020/21 ist für das Wochenende 10./11. Oktober 2020 geplant. Unsere wJD 1 tritt in der Bezirksklasse in einer 6er Staffel an und unsere wJD 2 in der Kreisliga A Staffel 1, ebenfalls in einer 6er Staffel. Erstmalig finden für unsere wJD 2 Spielerinnen keine Spieltage mehr statt, sondern Einzelspiele

Trainer

Dietmar Haug, Michael Hasert

Trainingszeiten

Remstalhalle Waldhausen (RTH):
Dienstags wJD1&2: 18.15-19.45 Uhr
Donnerstags: 17.45-19.00 Uhr