Sponsoren

    Fa. Präzisa, Plüderhausen

    Dimitrios Gorlas, Heilpraktiker, Lorch

    P2-Trend-Fashion

    Startseite » Handball » Jugend » C-Jugend » Spielberichte

    Spielberichte

    09.03.2020 Weibliche C-Jugend überzeugt mit Auswärtssieg beim Tabellenzweiten Hbi Weilimdorf Feuerbach

    Mit einem knappen 21:22 Auswärtssieg konnte unsere C-Jugend am vergangenen Sonntag die Heimfahrt antreten.
    Mit viel Kampfgeist und hochmotiviert stiegen die Mädels in die Partie gegen den Tabellenzweiten ein. Es war von Anfang an ein offener Schlagabtausch, in dem keine Mannschaft die andere davonziehen ließ. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit konnte sich die WSG ALLOWA mit 2 Toren absetzen. Von einem 11:13 in der Halbzeitpause konnte die Mannschaft den Vorsprung zeitweise sogar auf 6 Tore ausbauen bevor bei einem Spielstand von 15:21 noch einmal ein Ruck durch die gegnerische Mannschaft ging. Doch am Ende wusste der Bad Girls Nachwuchs die knappe Führung zu verteidigen. Beste Werferin war Lea Plewan mit 8 Treffern gefolgt von Sonja Weller mit 5 Toren. Am Ende des Spiels wurde es dann noch einmal richtig knapp. Zum „Girl oft he match“ avancierte Keeperin Lucina Lehar die quasi in letzter Sekunde einen 7 Meter parierte und so den Vorsprung über die Zeit rettete. Nach Abpfiff wurde sie dann auch von Ihren überglücklichen Mannschaftskameradinnen umringt und gefeiert.
    Für die WSG ALLOWA spielten: Johanna Babel (3/1), Tabea Biber (2), Sudenur Korkmaz (Tor), Lucina Lehar (Tor), Lea Plewan (8), Luana Riedlinger (1), Lilli Roggenkamp (1), Laura Weller, Sonja Weller (5), Evi Wiora (2)
    Mit dem Tabellenführer TV Stetten kommt am Sonntag den 15.03. um 14:30 Uhr noch einmal ein harter Brocken in die Schäfersfeldhalle. Das Spiel vom vergangenen Wochenende hat aber gezeigt, dass wir immer für eine Überraschung gut sind, denn genau wie Stetten hatte auch Weilimdorf Feuerbach vor dem Spiel gegen uns erst ein Spiel verloren. Über zahlreiche Fans freut sich die weibliche C-Jugend der WSG ALLOWA.


    17.02.2020 WSG ALLOWA C-Jugend mit überzeugender Leistung

    Klarer 26:17 Heimsieg gegen Stuttgarter Kickers 2.
    Am vergangenen Sonntag traf die C Jugend der WSG ALLOWA in eigener Halle auf die 2. Mannschaft der Stuttgarter Kickers. Von Beginn an konnte man die C-Jugend Mädels mit viel Spielfreude agieren sehen und so setzten sie sich auch schnell von den Stuttgarter Kickers ab. Der Angriff war flexibel und beweglich und konnte immer wieder durch tolle Anspiele und schöne Einzelaktionen punkten. Hatte die Abwehr anfangs noch etwas Abstimmungsschwierigkeiten so hatte man die Gegnerinnen doch recht bald gut im Griff. Garanten für den nie gefährdeten Sieg waren Lea Plewan mit 10 Toren und Johanna Babel mit 9 Treffern. Des Weiteren hatte die Mannschaft einen starken Rückhalt durch ihre Torhüterinen Lucina Lehar und Madita Grimm, diese konnte sich auch als Kreisspielerin mit 2 Treffern in die Torschützenliste eintragen. Doch wesentlich für den tollen Erfolg war die geschlossene Mannschaftsleistung. „Ich war überzeugt, dass wir dieses Spiel nicht aus der Hand geben und so hatten wir als Trainer die Chance auch mal etwas auszuprobieren. Einige Spielerinnen konnten sich auch mal auf einer für sie ungewohnten Position bewähren.“: so Trainer Hartz. Erfreulich, dass trotzdem nie ein Einbruch zu verspüren war. Insgesamt war der deutliche 26:17 Erfolg ein erfreulicher Lichtblick nach einigen bitteren Niederlagen.

    Für die WSG spielten: Johanna Babel (9), Tabea Biber, Lilli Christ, Madita Grimm (2), Julia Lauber, Lucina Lehar, Emelie Merger, Lea Plewan (10), Luana Riedlinger, Lilli Roggenkamp, Laura Weller, Sonja Weller (1), Evi Wiora (4).


    17.12.2019 WSG ALLOWA wJC erkämpft Zuhause einen Punkt

    Bereits am Sonntag den 8.12. spielten die Mädchen der C-Jugend ihr letztes Spiel vor den Weihnachtsferien. Gegner war der HC Winnenden der in der Schäfersfeldhalle empfangen wurde. Unsere Mädels erwischten einen denkbar ungünstigen Start und lagen bald mit 5:10 zurück. Dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und eine grandiose Aufholjagt begann. Die Abwehr hatte ab dem 6:11 den Gegner sehr gut im Griff und im Angriff lief es ebenfalls bestens. So legten der Bad Girls Nachwuchs eine phänomenale Serie von 9:0 Toren hin und führten mit 15:11. Doch die Winnender gaben sich nicht auf und konnten den Vorsprung wieder aufholen. Mit 16:16 war das Spiel wieder ausgeglichen und es folgte ein offener Schlagabtausch. 4 Minuten vor Spielende lag die WSG ALLOWA mit 22:20 vorne und alles sah nach einem Sieg aus. Doch leider konnten die Winnender quasi in letzter Sekunde noch den Treffer zum 22:22 Unentschieden erzielen. Beste Schützin war einmal mehr Sonja Weller mit 9 Treffern gefolgt von Kreisläuferin Evi Wiora mit 5 Toren. Wieder einmal war Torhüterin Sudenur Korkmaz aus der D Jugend ein sicherer Rückhalt zwischen den Pfosten.
    Für die WSG spielten: Tabea Biber, Lilli Christ (4), Sudenur Korkmaz (Tor), Lea Plewan (1/1), Luana Riedlinger (1), Laura Weller, Rahel Weller (2) Sonja Weller (9/1), Evi Wiora (5).