Sponsoren

Fa. Präzisa, Plüderhausen

Dimitrios Gorlas, Heilpraktiker, Lorch

P2-Trend-Fashion

Startseite » Handball » Jugend » C-Jugend

C-Jugend (wJC) Glückwunsch zur Meisterschaft!!!!

Das Medium wurde nicht gefunden.Hintere Reihe v.l.n.r.: Lina Riebel, Rahel Weller, Charlotte Heckele, Mia Heller, Nelly Weber.
Mittlere Reihe v.l.n.r.: Trainer Kai Hartz, Celine Banzhaf, Anabel Daubner, Mia Winter, Amely Mürdter, Trainer Michael Hasert.
Vordere Reihe v.l.n.r.: Lea Barth, Mara Hasert, Zoe Straub, Fabienne Friz, Sudenur Korkmaz, Amy Klaaßen, Jana Wieler.

Über den Teamgeist zum Mannschaftserfolg

Die nicht enden wollende Corona-Zwangspause ist abgehakt. Sie war fürchterlich, deprimierend und schlussendlich nervtötend. Umso erfreulicher war Mitte Juni die Nachricht, dass unter Einhaltung bestimmter Regeln der (Handball-)Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden durfte.
Die weibliche C-Jugend besteht diese Saison aus Spielerinnen der Jahrgänge 2007 und 2008. Insgesamt 16 Mädchen, zehn 2007er und sechs 2008er, erschienen am 15. Juni hochmotiviert zum ersten Training unter der Leitung des neu aufgestellten Trainergespanns Kai Hartz und Michael Hasert. Nach monatelanger Ungewissheit ein klares und vor allem erfreuliches Zeichen der Mädchen, wie sehr ihnen ihr Hobby gefehlt hat. Noch erfreulicher war aber letztlich die Tatsache, dass die Motivation, insbesondere in Form einer überdurchschnittlich hohen Trainingsbeteiligung, zu keinem Zeitpunkt der Saisonvorbereitung nachließ.
In der ersten Phase der Vorbereitung arbeitete der Bad-Girls-Nachwuchs hauptsächlich an den Grundlagen Kraft, Kondition und Koordination. Außerdem bereiteten sich die jungen Damen akribisch auf die (traditionell) ersten Saison-Highlights vor. Den beiden Beachhandball-Turnieren bei der TG Geislingen und den SV Stuttgarter Kickers. Sportlich schnitt man bei beiden Turnieren ausnahmsweise nicht überragend ab – beeinflusst hat dies den Spaßfaktor aber zu keiner Zeit negativ. Eine weitere große Freude bereitete den Mädels die Fertigstellung und Eröffnung des vereinseigenen Beachhandballfelds in Alfdorf. Voller Stolz und Überzeugung können wir behaupten, in dieser Saison Trainingsweltmeister auf Sand zu sein.
In der zweiten Hälfte der Vorbereitung galt es dann, den Mädels sowohl die Basics des Positionsspiels im Angriff als auch die Grundlagen eines Abwehrverbunds, besonders das Verhalten in einem 3:2:1- und 1:5-Verbund, näher zu bringen. Der Wechsel von der D-Jugend, in der im wesentlichen eine Manndeckung gefordert wird, in die C-Jugend, stellt die Trainer und Spielerinnen immer wieder vor Herausforderungen. Die monatelange Zwangspause während dieses Übergangs hat für diese Umstellungen wenig Zeit gelassen.
Die weibliche C-Jugend schickt diese Saison zwei Mannschaften ins Rennen. Die Mädchen trainieren die gesamte Saison zwar gemeinsam, aufgrund der hohen Anzahl an Spielerinnen haben wir uns aber entschlossen zwei Mannschaften (auf Bezirksebene) zu melden, um allen Spielerinnen so viel Spielzeit wie möglich anzubieten. Der Saisonmodus ist ungewohnt. Die obligatorische Qualifikationsrunde fand diese Saison nicht statt. Alle Mannschaften auf Bezirksebene wurden in vier gleichwertige Gruppen eingeteilt. Es wird gegen jede Mannschaft in der Gruppe ein Spiel bestritten. Nach Abschluss dieser „Vorrunde“ werden die Mannschaften abhängig vom erreichten Tabellenplatz in die Bezirksliga, -klasse usw. eingereiht und es werden in der zweiten Saisonhälfte die Meisterschaften ausgespielt.
Spannung ist garantiert. Spaß auch! Mit einem unglaublichen Teamgeist und einer tollen Vorbereitungszeit im Rücken freuen wir uns nun auf nervenaufreibende Spiele gegen „die Besten der Besten“ und die Mädels kämpfen dafür, ihr extra einstudiertes Siegertänzchen so oft wie möglich zeigen zu können.

In diesem Sinne - auf eine gesunde, verletzungsfreie und vollständige Saison.
Das Trainerteam der Bad-Girls-C-Jugend
Kai und Micha

Trainer

Kai Hartz, Michael Hasert

Trainingszeiten

Schäfersfeldhalle Lorch (SFH):
Mittwochs wJC: 18.30 - 20.00 Uhr

Schäfersfeldhalle Lorch (SFH):
Freitags wJC: 18.30 - 20.00 Uhr