Startseite » Turnen » Schauturnen

    Schauturnen, 23. März 2019

    Pünktlich um 15 Uhr am sonnigen Samstagnachmittag begann das diesjährige Schauturnen. Und wieder waren zahlreiche Kinder mit ihren Familie, Freunden und Bekannten in der Remstalhalle in Waldhausen erschienen.
    Beim gemeinsamen Einlaufen der Gruppen und der Erwärmung war es herrlich anzuschauen wie viele sportbegeisterte Kinder und Jugendliche beim TSV turnen.
    Eine besondere Überraschung hatte die Abteilungsleiterin, Karin Riedlinger, dem Publikum mitgebracht – die Abteilung Turnen hat ein neues Logo! Und nicht nur das...das Logo wurde auf neue T-Shirts gedruckt, die als Dankeschön an die Übungsleiter im Laufe des Nachmittags von Karin überreicht wurden. Das Logo symbolisiert alle angebotenen Bereiche: Fitnessgymnastik, Kinderturnen, Klettern und Geräteturnen.
    Auch zahlreiche Besucher haben sich bereits am Nachmittag mit den neuen T-Shirts ausgestattet und so waren immer wieder grüne und purpurfarbene Kleckse in der Halle zu sehen.

    Den diesjährigen Auftakt im Programm hatte die Klettergruppe. Das Thema Dschungel war nicht nur Titel des Begleitliedes, sondern auch Programm der Klettergruppe: dem Auge des Betrachters bot sich ein Kletterparadies, in dem die Kinder ihr Geschick am Seil und Können an der Wand und bei Hindernissen zeigen konnten. Das Highlight war eine Seilbahn, die quer über die Halle gespannt war, und diese die Kinder herunter rauschen konnten – gesichert natürlich. Die beiden Klettergruppen werden betreut von Claudia und Kai Holdgrewe.

    Den Anschluss hatten unsere Kleinsten – Kinder von 1 bis 4 Jahren, die in Begleitung der Eltern eine 10 Meter lange Bahn mit dem Bobby Car herunter sausen konnten! Bi ba Bobby Car – was für ein riesiger Spaß für die Kleinen! Sandra Blum begleitete ihre Eltern-Kind-Gruppe an diesem Nachmittag.

    Es folgen die Kindergartengruppen, die montags oder freitags von Julia und Elke Schramel trainiert werden. Mit dem Bewegungslied „Turnzwerge, Turnzwerge, 1, 2, 3!“ eröffneten sie ihren Part und zeigten uns im Parcours, wie viel Geschick und Ausdauer sie bereits besitzen und wie gut es mit dem Balancieren bereits klappt.
    Die turnaffinen Mädchen der TSG (Jahrgang 2010-2013) waren als nächstes dran. Mit zahlreichen Elementen, die sie am Boden und am Balken absolvierten, zeigten sie ihr Können. Trainiert werden die Mädchen freitags in Lorch von Lara Paul.

    Nach der Pause ging es weiter mit dem Mädchenturnen der Klasse 1 bis 4. Diese Gruppe zeigte zahlreiche Bodenelemente, wie Rad, Sprung und Purzelbaum als auch einen Kastensprung und einen Handstand auf der Bank. Die Gruppe trainiert Montagabends mit Elke Schramel.
    Mit „Drums alive“ hatte die nächste Gruppe einen ganz besonderen Auftritt vorbereitet. Das Mädchenturnen der Klasse 8 und älter zeigte elegante Formationen am Boden und am Kasten, sowie an Pezzibällen – die als Trommel herhalten mussten. Trainiert wird die Gruppe von Sonja Hieber, die aktuell in Mutterschutz ist und würdig von Julia Schramel und Carina Döbel vertreten wird.

    Den Nachmittag beendeten die Mädchen der Mädchenturngruppe Klasse 5-7, die von Lysiane Alber trainiert werden. Sie haben nicht nur eine tolle Choreographie einstudiert, sondern sich auch viele Gedanken zum Erscheinungsbild gemacht – und präsentierten sich im einheitlichen Look mit tollen Frisuren. Die Elemente am Boden und am Balken wurden sehr gekonnt ausgeführt. Besonders spektakulär anzusehen war der Hechtsprung über den Balken.
    Allen Übungsleitern und Helfern, die mit ihren Gruppen diese tollen Auftritte erarbeitet haben, gilt großer Dank. Die Kinder und Jugendlichen waren sichtlich stolz, ihre Fortschritte präsentieren zu dürfen.
    Ein herzliches Dankeschön an alle Kuchenspenderinnen, die fleißigen Hände, die sämtliche Arbeitsdienste verrichtet haben - ob bei der Bewirtung, dem Spüldienst oder beim Auf- und Abbau. Ein besonderer Dank gilt Susanne Rupp, die im Hintergrund die gesamte Veranstaltung organisierte und das Küchenmanagement leitete und dem Hausmeister Jürgen Ulreich, der uns toll unterstützt hat.

    Der letzte Dank gilt dem grandiosen Publikum, das für eine tolle Stimmung über die gesamte Veranstaltung gesorgt hat! Dankeschön an alle für diesen gelungenen Nachmittag!

    Bericht Schauturnen 20194,69 MB

    Das Medium wurde nicht gefunden.Schauturnen 201923. März 201947 Bilder

    Schauturnen 2018

    Die Aufregung und die Vorfreude waren riesengroß! Sportlich kompetent, unterhaltsam und mit viel Freude präsentierten die Turner/innen des TSV Waldhausen ihr Können am Samstagnachmittag in der Remstalhalle.
    Allein der Einlauf in die Halle war einen Riesenapplaus wert: Knapp 100 begeisterte Sportler freuten sich, ihre Fähigkeiten den Eltern, Großeltern und Freunden präsentieren zu können. Dann ging es auch schon mit dem Aufwärmen los – die ganz kleinen Turner im 2. Lebensjahr bis hin zu jungen Erwachsenen machten sich zusammen warm mit dem „Fliegerlied – so ein schöner Tag“.

    Karin Riedlinger, die Abteilungsleiterin Turnen des TSV, eröffnete den Nachmittag und stellte dabei nicht nur die Gruppen vor, sondern hob immer wieder Besonderheiten heraus und überreichte dabei den Turnern und dem Trainerteam kleine Präsente der Wertschätzung.
    Der TSV ist stets in Bewegung und gelegentlich können Übungsleiter ihre Gruppe nicht mehr weiterführen. Doch glücklicherweise finden sich auch immer wieder engagierte Nachfolger, wie in der Eltern-Kind-Gruppe, die seit Januar 2018 von Nina Kurz und Nadine Thillmann trainiert wird. An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an die Vorgängerin Melanie Saßmannshausen.

    Als zweite im Programm führten die Kindergartengruppen zunächst ein Bewegungslied vor „Sport hält alle Tiere fit“. Danach zeigten Sie, wie sie selbständig klettern, rutschen, balancieren oder Purzelbäume machen können.
    Diese Gruppen werden von Elke Schramel und Karin Riedlinger trainiert.

    Mädchen der Klassen 1 bis 4 zeigten Ihre Turnfreude mit Sprüngen auf der Bank, dem Trampolin oder Boden. Sie präsentierten die bereits erlernten Turnelemente (Rad) und bekamen dafür viel Applaus. Die Mädchen treffen sich montagabends und üben zusammen mit Elke Schramel.

    Weiter ging es im Programm mit den Mädchen der Klassen 5 bis 7, die ihre tolle Choreographie mit Pezzibällen vorstellten. Einstudiert hat sie Sina Falkenthal und Lysiane Alber. Vielen Dank für diese Aufführung!

    Vor der Pause glänzten die Girls ab Klasse 8 – am Boden und in der Luft. Es war eine farbenprächtige und leistungsstarke Darbietung der Turnkünste – die Zuschauer hatten mächtig viel Spaß! Vielen Dank an diese Gruppe, die von Sonja Hieber trainiert wird.

    Nach der Pause ging es weiter mit vier nach Jahrgängen gestaffelten Kooperationsgruppen TSG Lorch / Waldhausen. Die Formationen im Rahmen des Leistungssports Turnen ernteten viel Applaus und begeisterten alle in der Remstalhalle.
    Den Anfang machte die Gruppe (TSG Jahrgang 2006 – 2001) von Irina Rruga und zeigte was Geräteturnen alles bedeuten kann. Diese Mädchen, die in der Landesliga turnen, glänzten mit Ihren Darbietungen nicht nur am Boden oder Schwebebalken sondern in diesem Jahr ganz neu beim Schauturnen – am Stufenbarren!
    Die jüngsten TSG-Mädchen (Jahrgang 2010 - 2012), die gerade ein paar Monate mit Maren Kessler trainieren, konnten bereits sehr schön am Schwebebalken zeigen, was Körperspannung und Gleichgewicht bedeuten.
    Danach zeigten vier Mädchen des Jahrgangs 2008 – 2010, die von Maren Kessler und Hannah Hermann betreut werden, ihre Tanz- und Turnleidenschaft. Welch ein eleganter und graziler Auftritt!

    Den Abschluss der Kooperationsgruppen machten die Mädchen der Jahrgänge 2007 – 2003, die von Sabrina Günther, Petra Wohlfahrt und Julia Schramel betreut werden. Sie zeigten ihr turnerisches Können mit verschiedenen Turnelementen, Sprüngen und zahlreichen Hebefiguren - dafür ernteten sie viel Applaus!
    Einen rockigen Abschluss des Programms bot die Klettergruppe von Claudia & Kai Holdgrewe. An der Wand und im Parcours zeigten die Jungs und Mädchen ihre Kletterund Bouldererfahrung. Die Darbietung war geprägt von Kraft, Koordination und feiner Klettertechnik.

    Großer Dank gilt allen Übungsleitern und Helfern, die mit ihren Gruppen diese wunderbaren Auftritte erarbeitet haben. Die Kinder und Jugendlichen waren sehr stolz, ihre Fortschritte präsentieren zu dürfen.
    Ein herzliches Dankeschön an alle Kuchenspender, die fleißigen Hände, die sämtliche Arbeitsdienste verrichtet haben - ob bei der Bewirtung, dem Spüldienst oder beim Auf- und Abbau. Ein besonderer Dank gilt Susanne Rupp, die im Grunde die gesamte Veranstaltung organisiert, Inge Malisi für das Küchenmanagement und dem Hausmeister Jürgen Ulreich, der uns toll unterstützt hat.
    Der letzte Dank gilt dem grandiosen Publikum, das für eine tolle Stimmung über die gesamte Veranstaltung gesorgt hat! Danke allen für diesen gelungenen Nachmittag!

    Schauturnen 2017

    Am Samstag, den 11.03.17 lud die Turnabteilung zum jährlichen Schauturnen ihrer Kinder- und Jugendturngruppen ein. Zahlreiche Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder strömten gegen 15.00 Uhr in die Remstalhalle.

    Zunächst stellten sich die Gruppen einzeln mit einem Rundlauf um das Publikum vor. Nach einer kurzen Begrüßung erwärmten Julia Schramel und Maren Kessler die Turnerinnen und Turner mit Gymnastik. Den Anfang des Programms machten die jüngsten Abteilungsmitglieder – die ein bis dreijährigen der Eltern-Kind-Gruppe – zusammen mit ihren Eltern auf 1, 2, 3 im Sauseschritt. Anschließend zeigten die beiden Kindergartengruppen ihre Bewegungsfreude beim Wiesenlied und einem Parcours. Die Mädchenturngruppe des Grundschulalters bot den Zuschauern einen fantastischen Einblick in die vier klassischen Geräte des Turnens - Boden, Reck, Sprung und Schwebebalken. Die nächstälteren Turnerinnen (Klasse 5 – 8) begeisterten das Publikum mit einer Kästchen-Wunder-Choreographie. Als letzten Programmpunkt vor der Pause führten die jüngsten Nachwuchsturnerinnen der TSG Lorch-Waldhausen ihre bereits erlernten Turnelemente vor. Frisch gestärkt konnten sich die Zuschauer nach der Pause an zwei tollen Darbietungen der Leistungsturnmädchen des Jahrgangs 2008 – 05 und 2006 – 03 erfreuen. Wie einfallsreich und schön man mit vier Bänken turnen kann, bewiesen die Mädchen der Turngruppe ab der 9. Klasse. Den kraftvollen Abschluss des Nachmittags bildete die Klettergruppe, die an einem Parcours ihre Sprung- und Oberkörperkraft zeigte.

    Vielen Dank an alle Übungsleiter und Helfer/innen, die mit ihren Gruppen diese sagenhaften Aufführungen erarbeitet haben. Die Kinder und Jugendlichen waren spürbar stolz, ihre Bewegungskünste präsentieren zu dürfen. Und den Eltern und Großeltern hat es sichtbar Freude bereitet, ihnen dabei zuzusehen.

    Ebenfalls herzlichen Dank an alle Kuchenbäcker/innen für das ansprechende und reichhaltige Buffet. Desweiteren vielen Dank an alle fleißigen Hände beim Verkauf, der Bewirtung und beim Auf- und Abbau. Und ein spezieller Dank an Susanne Rupp für ihr großes Engagement.